iPhone News Logo - to Home Page

AT&T Marketing macht iPhone 5 garantiert zu „4G“

AT&T, einer der größten US-amerikanischen Mobilfunkprovider, hat vor kurzem anscheinend damit begonnen, auch die bereits seit längerem vorhandenen 14.4 Mbps HSPA Geräte als „4G“ zu bezeichnen. Der Marketingwirksame Begriff „4G“ war auch bei AT&T und T-Mobile bisher für HSPA+ Technologie reserviert, die immerhin Datenraten von 21 Mbps ermöglicht.
Mit echtem LTE (bis zu 300 Mbps) hat das Ganze aber leider nicht viel zu tun.

WERBUNG

Qualcomm Gobi 14.4 Chip

Allgemein wird davon ausgegangen, dass die nächste iPhone-Generation (iPhone 5? iPhone 4S?) einen Nachfolger des derzeit im Verizon-iPhone vorhandenen Qualcomm GSM/CDMA Gobi-Chips bekommt, und dieser würde zweifelsohne die 14.4 Mbps Grenze überschreiten.
Durch AT&T’s neuesten Marketing-Zug wären übrigens bereits iPhone 4 und iPad 2 als 4G-Geräte zu bezeichnen, sofern Apple den HSPA-Teil des Gobi 14.4 Chips aktivieren würde.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , ,

Letzte Tweets