iPhone News Logo - to Home Page

Missbrauch von Apple-Accounts: Apple meldet sich

Apple ist nun sehr aktiv gegen Missbrauch von Apple-Accounts. Mit einem Schreiben erhält das Missbrauchsopfer einen Hinweis, dass etwas von seiner Apple-ID mit einem anderen Gerät gekauft wurde. Eigentlich ist die Erwerbung einer neuen App oder anderen Produkten via iTunes bislang sehr sicher gewesen, denn alle die mit Kreditkarte zahlen, müssen die drei- oder vierstellige CID-Nummer zur Sicherheit eingeben. Diese Sicherheitsmaßnahme entfällt aber, wenn man per Geschenke- bzw. Gutscheinkarte bezahlt.

Nun hat Apple angefangen, Briefe an Betroffene zu versenden, indenen erklärt wird was vorgefallen ist. Ein Leser bei Macrumors hat sein iPhone in einem Apple-Store umgetauscht bekommen, und nach dem ersten Kauf erhielt er solch einen Brief von Apple. Indem Falle, braucht man sich natürlich keine Sorgen zu machen, denn das ist ja der erste Kauf mit seinem eigenen Gerät. Falls so eine E-Mail bzw. solch ein Brief doch mal ankommt, und man kann sich nicht erklären, mit welchem Gerät man etwas gekauft hat außer mit seinem eigenen, sollte man sofort das Passwort und die E-Mail ändern.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Du kannst am Ende der Seite einen Kommentar hinterlassen. Pingbacks sind derzeit deaktiviert.

Tags , ,

Letzte Tweets