iPhone News Logo - to Home Page

Neue Details zur Sprachsteuerung im iPhone 5 (mit iOS 5)

WERBUNG

Es sind neue Details zur Sprachsteuerung des iPhone 5 in Verbindung mit iOS 5 aufgetaucht. Dieses Feature wird aufgrund des verdoppelten Speichers und dem schnelleren A5-Chip bei iPhone 4 und iPhone 3GS nicht zum Einsatz kommen (können), so 9to5mac.

Der digitale Assistent, so heisst die erweiterte Sprachsteuerung nun, soll eines der Highlights von iOS 5 sein und ein echtes Killerfeature. Aktiviert wird der „persönliche Assistent“ mit längerem Drücken des Homebuttons. Es taucht ein kleines Fenster auf und schon kann diktiert werden.

Verstehen soll der Assistent alles. „Erstelle einen Termin mit XY um 16:30 Uhr.“ oder „Erinnere mich daran, Milch zu kaufen wenn ich an einem Supermarkt vorbeikomme“ sollen kein Problem sein. Die erforderlichen Applikationen werden automatisch geöffnet und der Termin eingetragen bzw. die Einkaufsliste erweitert/angelegt. „Suche mir den Weg zum nächsten Apple Store“ wird Maps öffnen und den Weg dorthin berechnen.

Wir wollen eine SMS an XY senden: „Sende eine SMS an XY, dass ich mich verspäten werde.“ Hier kann der Assistent bei unklaren Befehlen rückfragen. Er wiederholt den Text und wir bestätigen mit Ja, dass er korrekt ist und gesendet werden kann. Alternativ kann die Konversation so angezeigt werden, wie wir sie von der SMS-Applikation kennen. Soll XY eine Email gesendet werden und XY hat mehrere Email-Adressen, so wird der Assistent nachfragen, welche verwendet werden soll.

Weiters soll Assistent mit der Wissensdatenbank Wolfram Alpha verknüpft sein und diese für bestimmte Gebiete befragen.

Das alles klingt ziemlich nach Zukunftsmusik – wenn Assistent wirklich so gut funktioniert ist er wirklich ein Killerfeature und wird die Bedienung von Mobiltelefonen wohl neu definieren. Mails und SMS werden nicht mehr geschrieben sondern diktiert, Befehle werden gesagt und ausgeführt, mathematische Berechnungen und sonstige Wissensfragen können vom Assistenten beantwortet werden.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

ommentare

  1. Toozi27. September 2011 um 07:01

    Wäre echt der Hammer wenn das so funktionieren würde!

    • Greg27. September 2011 um 07:34

      Einerseits ja, andererseits ein weiterer Beitrag zur schleichenden Verdummung der Leute.

      • Beri1. Oktober 2011 um 00:45

        Wieso denn Verdummung? Technologie hat sich an den Menschen anzupassen und nicht umgekehrt. Das Sprachsteuerung irgendwann kommt war vorauszusehen. Star Trek lässt grüßen! 😉

  2. Gabberkopf27. September 2011 um 07:24

    Warum nicht für die ‚ältere‘ IPhone Generation? Siri Assistant funktioniert ja auch problemlos auf diesen Geräten. Auch Dragon Dictation mit der selben Technologie läuft einwandfrei. 

  3. Anonymous27. September 2011 um 07:47

    Ist ja gut und schön nur muss ich mich der Fraktion anschliessend die -berechtigterweise- fragt: Warum nicht mit iPhone 4 und 3GS?!?

    Das „Speichergerede“ ist eher eine Ausrede! Es funktionieren schon andere Apps mit Sprachsteuerung und Audio-Verarbeitung warum also das nicht.

    Sollte dem wirklich so sein ist es eine Frechheit!

  4. Daniel Krone27. September 2011 um 15:33

    Wenn das so kommt und dann auch noch funktioniert, dann hohl ich mir das iPhone 100 pro.

  5. Gast27. September 2011 um 18:08

    Wenn man sich Bilder von iOS 5 Screenshots anschaut, sieht man, dass alle „an/aus“ Knöpfe ein neues Design haben, nämlich einen kreisrunden Schieber, kein abgerundetes Rechteck, wie es früher der Fall war und auch in obigem Bild der Fall ist. Fake…?
    Trotzdem wäre das natürliche in mega cooles Feature!

  6. Gast27. September 2011 um 18:08

    Wenn man sich Bilder von iOS 5 Screenshots anschaut, sieht man, dass alle „an/aus“ Knöpfe ein neues Design haben, nämlich einen kreisrunden Schieber, kein abgerundetes Rechteck, wie es früher der Fall war und auch in obigem Bild der Fall ist. Fake…?
    Trotzdem wäre das natürliche in mega cooles Feature!

  7. Gast27. September 2011 um 18:08

    Wenn man sich Bilder von iOS 5 Screenshots anschaut, sieht man, dass alle „an/aus“ Knöpfe ein neues Design haben, nämlich einen kreisrunden Schieber, kein abgerundetes Rechteck, wie es früher der Fall war und auch in obigem Bild der Fall ist. Fake…?
    Trotzdem wäre das natürliche in mega cooles Feature!

  8. Dreed28. September 2011 um 19:28

    Um wirklich hilfreich zu sein, müsste dieser Assi wirklich perfekt funktionieren, sonst wird man spätestens nach dem 3. Versuch auf die herkömmliche Bedienung zurückgreifen. Das wäre natürlich schlecht, denn dann war die ganze Entwicklung für die Katz und es is nix mit Killerfeature. Aber wenn es wirklich funktioniert wie beschrieben, tja hat Apple mal wieder gut vorgelegt.

  9. Dreed28. September 2011 um 19:28

    Um wirklich hilfreich zu sein, müsste dieser Assi wirklich perfekt funktionieren, sonst wird man spätestens nach dem 3. Versuch auf die herkömmliche Bedienung zurückgreifen. Das wäre natürlich schlecht, denn dann war die ganze Entwicklung für die Katz und es is nix mit Killerfeature. Aber wenn es wirklich funktioniert wie beschrieben, tja hat Apple mal wieder gut vorgelegt.

Letzte Tweets