iPhone News Logo - to Home Page

Apple weltweit Computerhersteller Nr. 1, Platz 3 in der Mobiltelefon-Branche

3. Februar 2012Allgemein, iPhone

Auch nach dem Finanzbericht des 1. Finanz-Quartals 2012 reißen die Meldungen über Apple’s Erfolg nicht ab: Wie Analysten von Canalys und IDC jetzt rechnerisch bestätigen konnten, ist Apple zum weltgrößten Hersteller von Computern aufgestiegen – zumindest, wenn Tablets als Computer kategorisiert werden.
Mit 5,2 Millionen verkauften Macs und stattlichen 15,4 Millionen iPad 2 bringt es Apple insgesamt auf über 20 Millionen Computer. Das entspricht einem globalen Marktanteil von 17 Prozent.
Inklusive Tablets wuchs der PC-Markt im Jahresvergleich um 16 Prozent, ohne Tablets handelt es sich um einen globalen Rückgang von 0,4 Prozent. Bei jedem fünften Computer, der im letzten Quartal von 2011 verkauft wurde, handelte es sich um ein Tablet.

WERBUNG

Apple weltweit Computerhersteller Nr. 1, Platz 3 in der Mobiltelefon-Branche

Im Mobilfunk-Markt ist wohl besonders die starke Nachfrage am iPhone 4S dafür verantwortlich, dass Apple inzwischen zum drittgrößten Hersteller von Mobiltelefonen (inkl. Smartphones UND Dumbphones) aufsteigen konnte.
Platz 1 belegt hier noch immer Nokia mit 113,5 Millionen Handys, gefolgt von Samsung mit 97,6 Millionen Geräten. Dem entgegen stehen immer noch 37 Millionen iPhones, bzw. 8,7 % Marktanteile, im Q4 2011.
Im Jahresvergleich konnte Apple um ganze 128,4 % zulegen, während Nokia einen Rückgang von 8,2 % verzeichnen musste.

While smartphones continue to grow in popularity, feature phones still comprise the majority of all mobile phone shipments. „Feature phones accounted for a majority of shipments from four of the five market leaders during the quarter,“ said Ramon Llamas, senior research analyst with IDC’s Mobile Phone Technology and Trends team. „Even though their proportion is eroding, feature phones maintain their appeal on the basis of price and ease of use.

„At the same time, feature phones are fighting to maintain their market share,“ added Llamas. „To meet the challenge, feature phones are becoming more like smartphones, incorporating mobile Internet and third-party applications. While this may not stem the smartphone tide, it should slow down the rate at which smartphones are selected over feature phones.“

via, via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , ,

Letzte Tweets