iPhone News Logo - to Home Page

Apple iOS 6 deutet 9 Pin-Dock Connector an

8. August 2012iPad, iPhone, News

Dass Apple in Zukunft auf einen kleineren Dock Connector setzen soll, der zum ersten Mal beim iPhone 5 zum Einsatz kommen dürfte, ist nicht neu. Bislang gab es Spekulationen über einen Dock Connector mit 19 Pins und auch 8 Pins, doch anscheinend wird Apple auf eine andere Zahl setzen – das geht zumindest aus der iOS 6 Beta 4 hervor.

Apple iOS 6 deutet 9 Pin-Dock Connector an

 

Im Quellcode der Beta-Version befindet sich ein Eintrag, der “9Pin” beinhaltet, sodass es als wahrscheinlich angesehen wird, dass Apple einen kleineren Dock Connector mit 9 Pins verbauen wird. Der Eintrag lässt sich zwar nicht komplett zweifelsfrei dem Dock Connector zuordnen, da es sich aber um ein Hardware-Feature handelt und die Pins immer wieder in Verbindung mit dem Connector genannt werden, ist ein Zusammenhang wahrscheinlich.

Neben dem iPhone 5 soll auch das iPad mini direkt beim Verkaufsstart mit der neuen Version des Dock Connectors ausgerüstet sein, sollte Apple zudem einen neuen iPod touch sowie einen neuen iPod nano vorstellen, gilt dies auch für diese beiden Devices. Der kleinere Dock Connector spart nämlich Platz, den Apple für die Integration neuer Features und das Einbinden eines neuen Designs verwenden kann.

via / Bild: via iLab Factory

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , ,

ommentare

  1. Tully8. August 2012 um 20:42

    Apple macht das ganz geschickt und ich glaube, die finden sogar Spaß daran, die ganzen Blogs wie eure in den Betaversionen einfach mal verarschen.
    Was ist da aus den Vorab-Firmware-Versionen nicht schon alles an Kaffeesatz herausgelesen worden, was sich hinterher als Humbug erwies. Und ihr fallt immer wieder drauf rein. Ich find’s so langsam besser als Comedy-Shows.

    • Dennis9. August 2012 um 14:25

      Ich würde nicht sagen, dass wir darauf “hereinfallen”. Viel mehr versuchen wir lückenlos zu berichten, was sich derzeit so tut. Nur weil es in der Vergangenheit so war, muss es nicht zwangsläufig auch in Zukunft so sein.

Letzte Tweets