iPhone News Logo - to Home Page

iMac: Apple rechnet mit signifikanten Lieferverzögerungen

26. Oktober 2012Mac & MacBook

Die neuen iMac Modelle dürfen durchaus als großes Highlight der letzten Keynote bezeichnet werden. Das 80% dünneres Design und neueste Technik dürften weltweit zu sehr hoher Nachfrage führen.

WERBUNG

Dies in Verbindung mit der schwierigen Produktion des neuen, verklebten Displays dürften zu signifikanten Lieferengpässen führen.

Dies bestätigte nun auch Apples CEO Tim Cook…


„We will have a significant shortage there,“ Apple Chief Executive Tim Cook

Die neuen iMacs in 21,5 Zoll sollen erst ab November ausgeliefert werden, die Lieferung der 27 Zoll Modelle startet erst im Dezember. Doch Apple dürfte zum Verkaufsstart nur geringe Stückzahlen liefern können, welche zudem in erster Linie den wichtigen amerikanischen Markt abdecken sollen.

Wann europäische Besteller in den Genuss der neue iMac Flotte kommen, hängt also davon ab, wie schnell Apple die anfänglichen Produktionsprobleme mit den Herstellungsprozessen wie Friction Stier Welding oder Direct Screen Lamination in den Griff bekommt.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Ein Kommentar

  1. Jens Torge26. Oktober 2012 um 12:52

    Woher diese Abneigung Bindestrichen gegenüber?

Letzte Tweets