iPhone News Logo - to Home Page

iOS 6: Google Maps sorgt für 29 Prozent neue Nutzer

20. Dezember 2012iOS, News0

Durch die zahlreichen Probleme und Beschwerden über Apple Maps haben Experten kurz nach dem iOS 6-Start Prognosen aufgestellt, dass einige iOS-Nutzer den Release von Google Maps abwarten würden, ehe für diese ein Update auf iOS 6 in Frage käme. Mittlerweile gibt es für diese These auch einen zahlenmäßigen Beweis, der von MoPub, einem bekannten Werbenetzwerk, stammt.

iOS 6: Google Maps sorgt für 29 Prozent neue Nutzer

 

Dieses hat aufgedeckt, dass die Anzahl der iOS 6-Nutzer innerhalb der ersten fünf Tage nach dem Release von Google Maps für iOS um 29 Prozent angestiegen ist. Somit hat alleine Google Maps dafür gesorgt, dass fast 30 Prozent mehr iOS-Nutzer zum aktuellen iOS 6 greifen, was für eine App, die nicht von Apple selbst stammt, definitiv ein hoher Wert ist, der in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwarten war.

Für Apple bedeuten die vielen neuen Updates aber trotzdem einen Erfolg, der sich vor allem in puncto Statistik zeigen wird und bei diversen Berichten (Quartalszahlen, Keynotes, etc.) erwähnt werden dürfte. Natürlich ist der eigentliche Gewinner aber Google, denn immerhin konnte der Suchmaschinenriese die Update-Rate bei einem konkurrierenden Betriebssystem mit dem Release einer einzigen App drastisch ansteigen lassen.

via / Bild: Flickr.com © Domenic_K

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Du kannst am Ende der Seite einen Kommentar hinterlassen. Pingbacks sind derzeit deaktiviert.

Tags , , ,

Letzte Tweets