iPhone News Logo - to Home Page

iWatch: Apple testet Induktions-, Solar- und Motion Charging

3. Februar 2014Gerüchteküche, News

 iWatch: Apple testet Induktions-, Solar- und Motion Charging

WERBUNG

Kaum ein Gerät bei Apple ist für so viele Gerüchte und Spekulationen verantwortlich, wie die iWatch genannte Smartwatch des US-Unternehmens. Seit Monaten wird über die schlussendlichen Features, Spezifikationen und das Design diskutiert, wobei es weiterhin keine offiziellen Infos gibt. Wie nun bekannt geworden sein soll, testet Apple aktuell das Aufladen via Induktion, Solar und Motion Technology.

Apple iWatch ist weiterhin in der Entwicklungsphase

Die iWatch von Apple ist und bleibt vorerst weiterhin in der Entwicklungsphase. Besonders das Thema Akku und Aufladen scheint es dem Unternehmen angetan zu haben, denn in diesem Bereich gibt es immer wieder die meisten Infos zu vermelden. Derzeit soll Apple an der Aufladung via Induktion arbeiten, sowie mittels Solar-Energie und Motion Technology.

“For its wristwatch, Apple has been testing a method to charge the battery wirelessly with magnetic induction, according to a person briefed on the product. A similar technology is already used in some Nokia smartphones — when a phone is placed on a charging plate, an electrical current creates a magnetic field, which creates voltage that powers the phone.”

Während die Induktionsladung, also das Aufladen mittels Wireless Charging Station, in der heutigen Zeit schon durchaus oft praktiziert wird, scheint die Solar-Energie und das Motion Charging noch eher in den Kinderschuhen zu stecken. Zumindest in diesem Bereich der Technik. Beim Motion Charging handelt es sich übrigens um eine Aufladetechnik, die mit Energie durch Bewegung realisiert wird.

“Apple has also experimented with new power-charging methods for a potential smartwatch, people close to the efforts said, though such experiments are years from becoming a reality. The watch is expected to have a curved glass screen, and one idea is to add a solar-charging layer to that screen, which would give power to the device in daylight”, they said. “Another experiment at Apple has involved charging the battery through movement, a method that is already used in many modern watches. A person’s arm swinging could operate a tiny charging station that generates and pushes power to the device while walking, according to a patent filed by Apple in 2009.”

Weiter kann dem Bericht der New York Times entnommen werden, dass Apple nicht nur an den Akkus arbeitet, sondern auch an der Energieeffizienz einiger Bauteile. Ist die Leistung des Akkus nämlich nicht mehr weiter auszubauen, ohne dabei die Größe zu verändern, muss angefangen werden Strom zu sparen. Gleiches wurde bereits beim MacBook Air gemacht. Schauen wir einmal, was sich in den kommenden Monaten zeigt.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets