iPhone News Logo - to Home Page

Wird die iOS 8 „Healthbook“ App das Kernfeature von iPhone 6 und iWatch?

12. Februar 2014Allgemein, iOS

iOS 8 HealthbookApples Healthbook App könnte die wichtigste Neuerung im kommenden Betriebssystem iOS 8, sowie das Kernelement von Apples iWatch werden. Die App ermöglicht es, mithilfe eures iPhones genaue Statistiken und Informationen über euren Gesundheitszustand zu sammeln. Daraus folgend könnt ihr Diäten, Trainings- und Ernährungspläne abrufen, usw.

WERBUNG

Obwohl es sich bei den Infos um Healthbook noch um Gerüchte handelt, tauchen nun erste MockUps auf, wie die App letzten Endes aussehen könnte…


Es dürfte zu Früh sein, um ein finales Design für die Healthbook App abschätzen zu können, dennoch lassen diese ersten Konzepte eine Vorstellung zu, wie das Healthbook unseren Alltag beeinflussen könnte.

„According to sources, the mockups are „vaguely“ the right idea. Of course, Apple is likely testing multiple different user-interfaces for this software, and since we are several months out from an official introduction, things can and likely will change (even drastically)…“

Gerüchte zufolge soll die Healthbook App Daten aus der Bewegungserkennung und Pulserfassung der iWatch, Blutdruck, diverses individuellen Daten des Users, seinen Essgewohnheiten usw. ein kontinuierlich erneuertes Bild vom Gesundheitszustand des Users erstellen.

Zusätzlich soll Healthbook Gewichtszunahme und -abnahme, Fitness Statistiken wie RunTastic, verbrannten Kalorien und zurückgelegten Strecken ein Fitness-, Ernährungs- und Diätprogramm erstellen können.

Wird die iOS 8 „Healthbook“ App das Kernfeature von iPhone 6 und iWatch?

fitness-1

Das grundlegende Interface hierzu soll dem von Passbook ähneln.

„The „Healthbook“ application is said to take multiple user interface cues from Apple’s own Passbook app, which is software for storing loyalty cards, coupons, and other materials normally stored in physical wallets.

The new health and fitness application’s interface is a stack of cards that can be easily swiped between. Each card represents a different fitness or health data point. The prototype logo for „Healthbook“ is similar to Passbook’s icon, but it is adorned with graphics representing vital signs.“

Zugegeben, vieles klingt von weit hergeholt und eher unwahrscheinlich. Die üblicherweise gut unterrichteten Jungs von 9to5mac geben aber zu bedenken, dass die iWatch mit zahlreichen Sensoren für den Gesundheitszustand des Users ausgestattet sein soll.

9to5mac erklärt weiters, dass Apple mehr als 200 Leute für die Entwicklung der iWatch-Funktionen engagiert hat. Diese kommen allesamt aus einschlägigen Branchen zur Entwicklung entsprechender Sensoren und gehörten dort größtenteils zu den Top-Playern: Gesundheitsexperten, Uhrendesigner, Sportwissenschaftler, Sportexperten, Fitnessberater, usw.

Apple scheut keine Kosten und Mühen, um die iWatch mit Top-Fähigkeiten auszustatten. Healthbook soll eine davon sein.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets