iPhone News Logo - to Home Page

Apples Pläne für das 12,9″ iPad Pro auf Eis gelegt?

14. März 2014Allgemein, iPad

12_9_ipad_macbook_air-800x450

WERBUNG

Apple hat seine Pläne für den „MacBook Air und iPad“-Hybriden vermutlich vorübergehend auf Eis gelegt. Das iPad Pro, wie das mit einem 12,9 Zoll großem Touchscreen und physikalischer Tastatur ausgestattete iDevices bezeichnet werden sollte, steht vor einem nur schwierig zu lösenden Problem: Es gibt kein Ökosystem an Apps und auch kein Betriebssystem dafür. iOS oder Mac OS X? Selbst Apple scheint es nicht zu wissen.


Dies berichtet die DigiTimes und erklärt dazu, dass es für dieses Tablet weder entsprechende Software für die Entwickler von Apps und anderem Content gäbe, noch dass bestehende Apps, sowohl für Mac als auch iOS nicht vollumfänglich funktionieren würden.

„However, most of the large-size tablet projects face difficulties because of lack of support from related platform developers and ecosystems. Apple has also been said to shelved its large-size tablet project.“

Dieses Problem betrifft wohlgemerkt nicht nur das iPad Pro. Auch andere Hersteller und Modelle haben das selbe Problem. Die DigiTimes erklärt dazu, dass das von Samsung sehr schnell auf den Markt gebrachte Galaxy Tab mit 12,2 Zoll zwar ein Vorreiter sei, im Vergleich zu gleich großen Notebooks aber auch wesentlich schlechtere Performance liefere.

Dies ist wiederum ein schlechter Schachzug für einen Markt, auf dem ein Kampf zwischen Tablets und herkömmlichen Laptops im Gang ist.

„Samsung flooded the market with several tablets of different sizes and specifications in January and is pushing its 12.2-inch tablet with a new user interface and multi-tasking ability, features that are designed for the enterprise market.

But Samsung tablet has a weaker price/performance ratio compared to notebooks of the similar price range. Worse still, most of Android’s enterprise applications are inferior to those on the PC platform. The Samsung tablet’s new user interface also deviates much from the usual Andriod experience, to the dismay of Google. Therefore, Digitimes Research expects Samsung’s new 12.2-inch tablet to only achieve shipments of around one million units in 2014.“

Nähere Infos zum Apple iPad Pro Plänen gibt es noch nicht. Das heißt für uns, dass wir auch nicht wissen, ob das Projekt komplett gekippt wurde, oder lediglich auf Eis liegt.

Kommt das iPad Pro, ja oder nein?

Bemerken sollte man auch, dass die DigiTimes in der Vergangenheit sehr oft News veröffentlichte, die sich als falsch heraus stellten. In letzter Zeit wurden die Berichte aber besser und erwiesen sich zunehmend öfter als richtig.

Betrachtet man den Markt und die riesige Lücke zwischen den Macs und dem iPad Air, zieht den Erfolg bereits bestehender Tablet-Hybriden hinzu und blickt zu Logitech und anderen Anbietern von physikalischen Tastatur-Cover für das iPad, wird es augenscheinlicher, dass man der heutigen DigiTimes Meldung nur mit viel Skepsis entgegen blicken sollte.

Der Markt ist reif, iOS ist es schon jetzt, iOS 8 könnte sich noch besser eignen. Wir glauben daran: Das iPad Pro kommt, die Frage ist nicht das ob, sondern das wann.

Sobald wir näheres wissen, werden wir umgehend berichten.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets