iPhone News Logo - to Home Page

iOS 4.1: Wecker-Bug löst sich von selbst (vorläufig)

iOS 4.1 Bug im Wecker bei automatischer Zeitumstellung Der Softwarebug in iOS 4.1, der in Europa für etwas über eine Woche den wiederkehrenden Wecker um eine Stunde zu früh erklingen ließ, hat sich in Luft aufgelöst – zumindest vorerst:
Nachdem in der Nacht auf heute auch in den USA die Uhren um eine Stunde zurück gedreht wurden, und jetzt ebenfalls wieder Normalzeit herrscht, läuft wieder die gesamte Nordhalbkugel auf Normalzeit.

In einem Support-Dokument auf apple.com kündigte Apple vor kurzem an, dass ab 7. November wieder alles in Ordnung sei. Nachdem das nächste Software-Update noch in diesem Monat kommen soll, wird der Bug bis zur nächsten Sommerzeit-Umstellung komplett ausgemerzt sein.

Wer nach der Zeitumstellung seinen wiederkehrenden Wecker neu eingestellt hat, sollte ihn übrigens noch einmal neu einrichten, ansonsten läutet das iPhone morgen um eine Stunde zu spät!

WERBUNG

Farbindikator für Feuchtigkeitsschaden auch beim iPhone 4

Ein aktueller Hinweis für iPhone Besitzer: Um das Ausnutzen der Garantieleistungen Apple’s zu verhindern, hat Apple bereits seit mehreren iPhone- und iPod Touch-Generationen einen Farbindikator integriert, der sich bei Kontakt mit Wasser irreversibel rot bzw. rötlich färbt, und dadurch auch ohne Öffnen des Geräts sofort zeigt, dass die Garantie erloschen ist.
Auch beim iPhone 4 ist ein solcher Feuchtigkeitssensor eingebaut, teilt uns Leser Erkan aus gegebenem Anlass mit. Während beim iPhone 3GS je eine kleine Indikatorscheibe an der Basis des Kopfhörer-Steckplatzes liegt und ein Indikator am Dock-Connector liegt, ist sie am iPhone 4 bisher nur im Bereich des Dock-Connectors bestätigt:
iPhone 3G: Farbindikator für Wasserschäden

iPhone 4: Farbindikator zur Anzeige von Feuchtigkeitsschäden

Für die Garantie ist die Information, ob ein iPhone schon einmal zu viel Feuchtigkeit ausgesetzt wurde, natürlich sehr wichtig. Kein Wunder, dass Apple hier Wert auf Information legt.

Die Indikatoren reagieren aber anscheinend sehr sensibel auf zu hohe Luftfeuchtigkeit, sodass zum Beispiel das eine oder andere iPhone, das während des Duschens im Badezimmer liegen blieb, plötzlich “rot” anzeigte. Im April 2010 klagte in den USA erstmals eine Benutzerin gegen diese angebliche Falsch-Anzeige.

Danke für Hinweis und iPhone 4 Foto an Erkan!

StyleMyPhone.de: Großer Ultra iPhone Case Abverkauf

6. November 2010Allgemein

Schon gesehen? Unser Partnershop StyleMyPhone.de hat vor kurzem den größten Ultra-Case Abverkauf seit Firmengründung gestartet, und hat die Preise von über 100 einzigartigen iPhone Hüllen stark reduziert.

Jetzt zuschlagen, das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht!
 

Eine Auswahl an vergünstigten Cases seht ihr hier:
Weiterlesen →

Werbespot: T-Mobile MyTouch 4G vs. iPhone 4

6. November 2010iPhone, Konkurrenz, Videos

Dem neuesten Werbespot von T-Mobile USA zufolge ist das iPhone 4 wohl in nächster Zeit nicht bei diesem Provider erhältlich:

[Ein Artikel von www.iphone-news.org]

Adobe: Vorschau für Photoshop am iPad

6. November 2010Bilder, iPad Apps, Software

Adobe’s beliebtes Bildbearbeitungsprogramm “Photoshop” könnte schon bald auch am iPad erhältlich sein. Während die App eigentlich erst in Entwicklung ist, demonstrierte John Nack (Program Manager bei Adobe) schon jetzt einige Ideen für das großflächige Multitouch-Interface am iPad und auf anderen Tablets.

Adobe demonstriert die Funktionen von Photoshop am iPad

Einer der spannensten Ansätze ist die Verbindung von Computer und Tablet über Netzwerk, und die dadurch mögliche Kombination beider Stärken: Rechenkapazität und Multitouch-Input.

“Back in the old days, people used to mix colors on a palette–a physical palette. We’re looking at whether we can bring that same type of experience to a tablet environment,” Lynch said. “What we’re working on is connecting your mobile devices to your personal computer over a network so that they can work in conjunction with each other,” Lynch said.

Auch hochentwickelte Funktionen wie die automatische inhaltsabhängige Bildbearbeitung (“Content Aware Fill” zum Beispiel) könnten auf Tablets implementiert werden.

Letzte Tweets