iPhone News Logo - to Home Page

AppStore: Erweiterte App-Vorschau im Browser

5. Februar 2010iPhone Apps1

Techcrunch berichtet von einer interessanten Änderung beim “iTunes Preview” über den Browser:

To see this for yourself, open any direct link to an iPhone app (example) in your favorite Web browser.

You’ll notice that instead of only throwing up a dialog box prompting you to confirm that you wish to launch iTunes on your desktop, you’ll see a nice page with the app logo, price, description, screenshots, rating, reviews and more in a new window or tab.

Simultaneously, iTunes will be opened and you’ll be directed to the app’s detail page in the App Store.

Demnach werden ab sofort beim Aufruf eines AppStore-Links im herkömmlichen Browser neben der bisherigen Aufforderung, iTunes zu starten, auch Informationen zur aufgerufenen App angezeigt.
Neben dem Beschreibungstext, dem App Icon, Preis, Bewertung etc. gibt es auch Screenshots.
Gleichzeitig wird (nach User-Bestätigung) iTunes geöffnet und auf die Detailansicht der App geleitet.

Ein Beispiel-Link: Pi Cubed

Eine äußerst positive Neuerung im Vergleich zum bisher verhältnismäßig Benutzer-unfreundlichen Ablauf!

via techcrunch.com

WERBUNG

Produktionsauftrag für das iPhone 4G erteilt

5. Februar 2010Gerüchteküche0

Die Taiwanesische Firma Pegatron Technology, ein Ableger des Technologieherstellers ASUS, erhielt den DigiTimes zufolge den Produktionsauftrag für die nächste Generation des iPhones.
Pegatron wird damit, wenn man dem Bericht glaubt, zusammen mit dem bisherigen Hardwareproduzenten Foxconn das neue iPhone-Modell herstellen, das für Juni/Juli 2010 erwartet wird.

Zum vollständigen Artikel: Pegatron reportedly to undertake OEM production of next-generation iPhone

iPhone 4G mit HD-Video?

Wie Engadget berichtet, wurden in der iPhone SDK 3.2 noch einmal neue Informationen zur nächsten iPhone-Generation entdeckt:
Die Informationen in der “MediaValidator.plist” deuten darauf hin, dass die Kamera im vermeintlichen iPhone 4G HD-fähig sein wird, und Videos mit 1280 x 720 Pixel (kurz: 720p) aufnehmen können wird.

“We’ve been tipped off that a gander at the MediaValidator.plist file reveals a few telling stats: the maximum video width is up from 768 pixels to 1280, and the maximum number of pixels per frame is up to 921,600, which just happens to work out to 1280 x 720. The device’s AVC profile has been bumped from 3.0 to 3.1, too, which adds in support for 720p — so yeah, all the signs are there, and industry trends pretty much require that we expect it at this point.”

Schon jetzt kann das iPhone 3GS theoretisch Full-HD Videos kodieren und wiedergeben, allerdings ist die Wiedergabe einerseits nur über ein externes Display möglich, die Video-Aufnahme ist andererseits auf 640 x 480 Pixel (VGA) beschränkt.
Ein HD-Kameramodul entspricht einem Feature, das im Rahmen des angekündigten A+ Update einen weiteren Vorteil gegenüber der Konkurrenz bringen würde.

via iphone-ticker.de

Neue iPhone-Sicherheitslücke entdeckt

iphone-sicherheitsluecke-security-update Wenn man bedenkt, wie populär das iPhone ist, hat Apple in Sachen Sicherheit eigentlich ganze Arbeit geleistet – allerdings ist, wie eine vor kurzem aufgedeckte Sicherheitslücke zeigt – nichts perfekt.

Über Umwege ist es Hackern gelungen, Einstellungs-Konfigurationsdateien, die direkt über den mobilen Safari heruntergeladen und installiert werden, als Möglichkeit zur Einschleusung fremder Einstellung verwendet werden. Das ist an sich nichts Neues: Die Funktion erleichtert Unternehmen die schnelle, teil-automatisierte Einstellung von Business-iPhones.
Allerdings haben Hacker es jetzt geschafft, dass diese Updates, die immer noch manuell bestätigt werden müssen – so aussehen zu lassen, als kämen sie direkt von Apple. Sogar das “Verified”-Echtheitssiegel konnte imitiert werden.

Die möglichen Auswirkungen eines solchen Angriffs: Die Proxyeinstellungen könnten zum Beispiel so verändert werden, dass jeglicher Datenaustausch über einen beliebigen Server läuft. Damit könnte man also relativ einfach WiFi- und eMail-Einstellungen ausspähen, die Benutzung von Safari, Mail und anderen iPhone Apps unterbinden, und (nicht zuletzt) die Konfigurationen so setzen, dass sie vom Benutzer nicht mehr verändert werden können. Einzige Möglichkeit im letzten Fall: Ein komplettes Reset.

Im Vergleich zu früheren Sicherheits-Lücken: Diese ist NICHT auf iPhones mit Jailbreak beschränkt, sondern betrifft alle iPhones.

via mobilecrunch.com

3G VoIP mit Skype: “Coming Soon”

Auch Skype reagiert nun auf die letzte Änderung der App-Regeln mit der neuesten iPhone SDK: In einem aktuellen Blogartikel gehen die Entwickler der “Skype for iPhone” App auf die vielen Benutzeranfragen ein, die in den letzten Tagen empfangen wurden.

Peter Parkes bestätigte, dass die 3G-fähige Version der Skype-App bereits in Arbeit sei.

“Last Thursday, Apple introduced the iPad, which we’re very excited about here at Skype. David Ponsford … and his team are reviewing the device and its specs, and you can expect to hear more from us about Skype for iPad in due course.

What does this have to do with calling over 3G? The SDK (Software Development Kit) that Apple provides to developers like Skype has been upgraded for the iPad. The new version, 3.2, removes the restrictions on calling over 3G, which is great news.

You may have seen other apps offering calls over 3G, but we’re holding ours back for a little bit longer. Why? So that we can give you the very best audio quality we can. When our 3G-capable Skype for iPhone app is released, it’ll let you make calls in wideband audio, giving you greater clarity and fidelity — because that’s what you expect from Skype.”

Nach iCall und Fring wäre Skype der dritte VoIP-Service, der am iPhone VoIP über 3G ermöglicht.
Bisher waren Skype-Gespräche am iPhone aufgrund von Einschränkungen von Apple nur über WiFi möglich.

Zum vollständigen Artikel: An update on Skype for iPhone and calling over 3G – Skype Blogs

Letzte Tweets