iPhone News Logo - to Home Page

Redsn0w 0.9 Final jetzt verfügbar

Das iPhone Dev Team hat soeben die neueste Version des Jailbreak-Tools redsn0w veröffentlicht: “Redsn0w 0.9 Final” ist für OS X und Windows verfügbar, und ermöglicht die Installation von Cydia, afc2 und den IPPC Tethering Hack auch ohne bestehende Internetverbindung. Außerdem kann man benutzerdefinierte Bootlogos anlegen und den Verbose-Mode aktivieren.

Die neue Version ist funktioniert mit dem iPhone 2G, 3G, 3GS (neue Modelle nur als Tethered Jailbreak) sowie dem iPod Touch 1G, 2G (tw. Tethered) und 3G (nur Tethered).

Nähere Informationen und Dateidownload: redsn0w 0.9.2 [iPhone Dev Team]
Bildquelle

via benm.at

WERBUNG

Touch Mouse: iPhone als Computer-Fernsteuerung

1. Februar 2010iPhone Apps

Mit der kostenlosen iPhone-App Touch Mouse macht Logitech das iPhone (oder den iPod Touch) zum kabellosen Touchpad und Tastatur für Mac und PC.
Die dazugehörige Serversoftware (ebenfalls kostenlos) am ferngesteuerten Computer vorausgesetzt, kann man das iPhone via WLAN verbinden und bequem als Fernbedienung verwenden.

Features: Multitouch Trackpad mit Option für 2 oder 3 Maustasten, Zwei-Finger-Scrollen, On-Screen-Tastatur, Verwendung im Hoch- und Querformat.

Nähere Infos auf www.logitech.com/touchmouse

via chip.de

Nokia vs. Apple: ITC beginnt mit Untersuchungen

1. Februar 2010Allgemein, Konkurrenz

Im Verlauf des scheinbar endlosen Rechtsstreits zwischen Nokia und Apple traten letztlich beide Firmen vor die ITC (International Trade Commission), und wollten Import- bzw. Verkaufsstopps erreichen.
Am vergangenen Montag liefen die Untersuchungen für Nokia’s Beschwerde über die Verletzung von Nokia-Patenten durch Apple an.
Ob die Gegen-Beschwerde von Apple gegen Nokia, die vor knapp 2 Wochen eingereicht wurde, tastächlich untersucht wird, wird erst entschieden.

Von den ITC-Untersuchungen erwartet sich Nokia Schadenersatz-Zahlungen von bis zu 1 Milliarde Euro.
Falls die ITC sich auch für die Untersuchung von Apple’s Beschwerde entscheidet, könnte der weitere Verlauf den Weg zu einer Einigung der beiden Firmen bedeuten.

Apple stieg erst 2007 mit dem iPhone in die Mobilfunkbranche ein, und überholte Nokia im 3. Quartal des letzten Jahres.

via mashable.com

Steve Jobs: Nächstes iPhone wird A+ Update

1. Februar 2010Allgemein

steve-jobs In einer Mitarbeiterbesprechung sprach Steve Jobs unter anderem über die Zukunft des iPhones.

Das nächste iPhone-Update wird angeblich ein “A+ Update” (A+ entspricht einer 1+ im österreichischen Schulnotensystem), und auch in Zukunft will Apple mit Firmware-Updates aggressiver sein, damit Google/Android nicht mithalten kann.

Zum Thema Adobe und Flash meinte Jobs, dass Flash einer der Hauptgründe für das Abstürzen eines Macs sei, und dass man aufgrund der vielen Bugs Flash einfach nicht auf iPhone, iPod Touch oder iPad bringen und dadurch die Systeminstabilität riskieren möchte.

Apple does not support Flash because it is so buggy, he says. Whenever a Mac crashes more often than not it’s because of Flash. No one will be using Flash, he says. The world is moving to HTML5.

Jobs sprach in seiner Rede auch den Konkurrenten Google an:

We did not enter the search business. [Google] entered the phone business. Make no mistake they want to kill the iPhone. We won’t let them

Sonstige Meldungen: Das iPad ist, neben Mac und iPhone, unter den wichtigsten Produkten, an denen Steve Jobs beteiligt war.
Die kommende Produktserie der Macs wird Apple auf die nächste Stufe heben.
Vor der eigenen Umsetzung der Blu-Ray-Technologien möchte Apple noch warten, bis sich das Format am Markt durchgesetzt hat.

via macrumors.com und benm.at

Twitter Weekly: 2010-01-31

31. Januar 2010Twitter Weekly
Letzte Tweets