iPhone News Logo - to Home Page

iCloud & iOS 5 Mitarbeiter-Schulungen haben begonnen

Das Release von iOS 5 und der Start von iCloud dürfte nicht mehr allzu lange dauern. Es gibt nun schon die 7. Betaversion von iOS 5, von iCloud für Mac OS X 10.7 Lion gibt es mitttlerweile schon die 10. Betaversion. Bei den letzten Betaversionen gab es jeweils nur mehr kleine bis gar keine neuen Features oder Änderungen – vielmehr konzentrierte man sich auf Bugfixes, was ein Zeichen für ein baldiges Release sein kann.

Nun vermeldet 9to5mac dass Apple damit beginnt, die Mitarbeiter der Retail Stores via RetailMe auf iOS 5 und iCloud zu schulen. Ein Screenshot dazu ist auch aufgetaucht.

Bisher war es immer so, dass die internen Training-Sessions der Store Mitarbeiter immer kurz vor dem Start der neuen Services / Produkte angesetzt wurden. Meistens höchstens ein paar Wochen vor den Releases. Somit könnte das schon öfter kolpotierte Release-Datum “Anfang Oktober” richtig sein.

via

WERBUNG

Nur für Entwickler freigegeben: Lion 10.7.2 Build und iCloud beta 10

4. September 2011Allgemein, Neuigkeiten

Schon gestern Abend hat Apple einen neuen Build von Lion 10.7.2 (11C48) und iCloud beta 10 im Dev-Center für Entwickler freigegeben. Vermutlich wird OS X 10.7.2 und die iCloud Installation im Herbst gemeinsam zur Verfügung stehen. Ein Datum für den Start von iCloud wurde leider noch nicht bekannt gegeben. Trotzdem vermutet man, dass Apple eine Keynote abhalten wird, wo das neue iPhone vorgestellt wird, eventuell auch mit neuen iPods und mit iCloud.

via

Achtung: iCloud-Phishing Mails gehen an MobileMe Nutzer

 

Es gingen einige Hinweise von MacRumors-Lesern ein dass Phishing-Mails an MobileMe-Nutzer in den USA versendet werden. In diesen Mails werden die Nutzer zu einem kostenpflichtigen Update aufgefordert, der den MobileMe-Account in einen iCloud-Account verwandeln soll: Klickt man im Mail auf den Link kommt man auf eine Seite die der Apple-Website sehr ählich sieht und soll dort die Kreditkarten-Informationen aktualisieren.

 

 

Bis jetzt ist die Apple Cloud jedoch nur für Developer benutzbar – der offizielle Starttermin ist noch nicht bekannt, lediglich dass die iCloud im “Herbst” kommen soll.

Die iCloud selber ist kostenlos, deswegen bei Links in solchen Mails auf keinen Fall Apple-ID oder Kreditkartendaten angeben!

via

iTunes Store: Apple stoppt Mietangebote für TV-Serien

Apple hat die Miet-Funktion für TV-Serien aus dem iTunes Store entfernt. Diese Funktion hat es möglich gemacht, TV-Serien über Apple TV oder iTunes zu mieten. Filme lassen sich allerdings weiterhin vermieten. Das Mieten einer Serie kostete 99 Cent und der Käufer hatte 30 Tage Zeit gehabt, die Folge zu starten. Nach dem Starten, konnte der Nutzer die Serie für 48 Stunden beliebig oft anschauen. Von der Filmindustrie war immer zu hören, dass 99 Cent zu wenig wären.

Nun hat Apple die Miet-Funktion komplett entfernt, und damit auch das passende Support-Dokument. Apple hat diese Aktion wieder gut gemacht, denn seit Anfang des Monats kann der Benutzer jederzeit und beliebig oft die TV-Serien in der iCloud ansehen.

Die offizielle Begründung des Apple Sprecher Tom Neumayr gegenüber AllThingsD besagt, dass iTunes-Kunden ihre Vorliebe gezeigt haben, TV-Serien zu kaufen.

via

iPhone 4S: Das iCloud-Smartphone von Apple

Momentan gibt es sehr viele Gerüchte über ein kommendes iPhone 4S, dass eine abgespeckte Version des kommenden iPhone 5 sein soll. AppleNApps meint, dass das iPhone 4S weniger Speicherkapazität haben soll und auf Apples iCloud setzen soll.

“In den letzten Wochen haben wir uns mit mehreren Personen unterhalten, die mit den Apple iPhone Plänen vertraut sind. Eine dieser Quellen ist dieselbe, die uns Ende Juni den Verkaufsstart von OS X Lion und des neuen MacBook Air gesteckt hat. Wir haben drei unabhängige Informanten, die zu unserem Artikel beigetragen haben und die alle in unterschiedlichem Zusammenhang mit Apple stehen. Die Kernaussage ist, dass Apple im Herbst diesen Jahres zwei iPhones auf den Markt bringen wird, eins wird das iPhone 5 sein und das andere ein Einsteiger-iPhone, welches iCloud iPhone genannt wird.”

In dem Bericht heißt es auch, dass Apple angeblich ein Special Event veranstaltet, und das iPhone 4S der Höhenpunkt des Events sein soll. Das iPhone 5 soll einen A5-Chip und einen Qualcom-Chip verfügen. Dieser Chip vereint GSM und CDMA. Leider wird es noch nicht über ein 4G/LTE-Chip enthalten, aber die Antenne soll verbessert worden sein. Wie beschrieben soll das iPhone 4S im Rampenlicht des Abends stehen, wobei noch nichts sicher ist. Das “iCloud-Smartphone” soll weniger Speicherplatz besitzen, aber es soll sich speziell an Nutzer richten, die iCloud als primäre Speicherquelle nutzen wollen. Das iPhone 4S soll einen Preis von ca. 400 US-Dollar haben.

via

Seite 16 von 25« Erster...10...1415161718...Letzter »
Letzte Tweets