iPhone News Logo - to Home Page

Macworld: Top 10 Tech Stories

29. Dezember 2009Allgemein

Wie schon bei Mercury News gibt es jetzt auch bei Macworld eine Liste mit den Top Stories der letzten 10 Jahre aus der Welt der Technologie.
Neben den Schritten gegen Microsoft’s versuchter Monopolherstellung im Bereich Internet Browser, Google und Facebook kommt Apple gleich zweimal vor:

Apple launches the iPod, and gets back on track

Several years after his return to Apple, after being banished in the 1980s when company growth stalled, co-founder Steve Jobs realized that though the mainstream market for digital devices was booming, music players were not very well designed. The iPod, launched in October 2001, was Apple’s game-changing entree into the consumer mass market. It was an immediate hit, and a year and a half later, Apple completed the content part of the picture with the launch of the iTunes Store, which opened up the floodgates for legal music on the ‘Net.

The concept of convergence among consumer electronics, communications, and computer technology took root in the ’90s, but it wasn’t until this decade that the consumer market, with Apple leading the way, became the holy grail for even traditional IT vendors. By 2003, mainstream PC makers like Dell offered LCD televisions and Hewlett-Packard announced digital cameras. But the iPod was, and remains, a clear category leader and became a symbol of the consummation of the marriage between IT and the consumer market.

The iPhone: Apple redefines a market, again

Yes, Apple products warrant two entries in the decade’s top 10 tech stories. That’s because while some companies reinvent themselves. Apple, under the guidance of the mercurial Jobs, reinvents markets.

After redefining IT in the 1970s with the Apple II and then pushing the envelope in personal computing with the Mac in the 1980s, Apple stalled when its business model ended up giving the company a loyal—but tiny—user base. The company started to ride high again after launching the iPod, and in 2006 breathed new life into the Mac by moving to Intel-architecture chips.

Before the iPhone, there were many multifunction phones. But amid a June 2007 launch that had people lined up at stores from Tokyo to San Francisco, Apple proved its design mojo still worked. The iPhone combination of cool design, phone functions, Internet connectivity and multimedia features raised the bar for any manufacturer of connected handheld devices.

Zum vollständigen Artikel auf macworld.com

WERBUNG
IN1 Case Multi-Tool Schutzhülle für iPhone 5s/5 - das Schweizer Messer für Ihr iPhone 5s/5!

MercuryNews: Top 10 Stories des Jahrzehnts

27. Dezember 2009Allgemein

Scott Herhold, Kolumnist bei den Mercury News, zieht Bilanz über die letzten 10 Jahre, und die 10 bedeutendsten Stories der letzten 10 Jahre.
Gleich nach Platz 1, dem Aufstieg Googles zum Suchgiganten, kommt – einen Platz vor der Bankenkrise – die Vorstellung des iPhone:

SMARTPHONES: A single moment set the parameters for this story: On Jan. 9, 2007, at a gathering of the faithful in San Francisco, Apple’s Steve Jobs unveiled the iPhone. So-called “smartphones” had surfaced before — devices that could take pictures, surf the Web and send e-mail. The iPhone made it simple and popular, even though you had to swallow a communications package from AT&T to get it. In less than three years, more than 87,000 apps were written for the iPhone. By decade’s end, Apple’s competitors, such as Research in Motion, had come up with their own sophisticated offerings. In the future, the dominant computing platform is likelier to be in your pocket or purse than on your desk.

Zum vollständigen Artikel auf mercurynews.com

8 iPhone Apps, die Leben retten können

27. Dezember 2009iPhone Apps

Der Satz “There’s an app for that” gilt inzwischen für fast alle Bereiche des Lebens – sogar für Erste Hilfe und Notfälle:

Airstrip OB wurde speziell für Ärzte, die mit schwangeren Frauen oder Geburt arbeiten, entwickelt. Detaillierte Informationen über die Lebensfunktionen der Mutter können live abgefragt werden. Mit Push-Benachrichtigungen kommen dringende Benachrichtigungen sofort aufs iPhone.

CPR & Choking zielt im gegensatz zu Airstrip OB eher auf den Allgemein-Nutzer ab: Die kostenlose App beinhaltet eine Reihe von Demovideos für die Erste Hilfe.

Close Call ist eine einfache, aber nützliche App, die den Bildschirmhintergrund mit Notfall-Kontaktnummern und sonstigen Informationen überlegt. Damit kann man z.B. auch schnell auf Medikamenten-Allergien hinweisen.

Pocket First Aid & CPR Guide ist ähnlich wie CPR & Choking, geht aber für 3,99 $ etwas mehr in die Tiefe: Neben Videoanleitungen bietet die App auch die Möglichkeit, detaillierte medizinische Profile anzulegen, sowie aktuelle Informationen der American Heart Association abzurufen.

iBP Blood Pressure (0,99 $) ermöglicht ein einfaches Aufzeichnen des Blutdrucks mit Puls, Gewicht, Datum und Notizbereich. Diabetes Log ist eine ähnliche App für Diabetiker.

White Risk mobile (kostenlos, hier bereits vorgestellt) bietet wichtige Infos zur Schnee- und Sicherheitslage in der Schweiz.

Emergency Radio (0,99 $) ist eine iPhone-App für die USA, die in Verbindung mit dem “Live Speaker”-Set oder anderen Lautsprechern zum Funkempfänger für Polizeifunk, US Notdienste und Flugsicherung wird.

Pet First Aid bietet Erste Hilfe Tipps für Haustiere, inkl. Anleitungen, Videos und Kalender für Impfungen.

Liste erweitert nach einem Artikel von mashable.com

Macworld: Einstiegshilfe für AppStore-Anfänger

26. Dezember 2009iPhone Apps

Für alle, diejenigen, die vor zwei Tagen ein kleines aber feines Apple-Paket unter dem Christbaum fanden, aber auch alle iPhone- und iPod Touch-Besitzer, die sich bisher wenig mit dem AppStore auseinandergesetzt haben, bietet Macworld in einem aktuellen Artikel eine gute Einstiegshilfe: Unter dem Titel “Getting started at the AppStore” wird eine Vielzahl von beliebten und praktischen Apps aus den Kategorien Productivity, Companion Apps, E-Readers, Navigation Tools, Photo-friendly Apps, Fitness Helpers, Utilities und (darf nicht fehlen) Games empfohlen.

Der Artikel ist ohne Zweifel auch als Checkliste für verpasste/verschwitzte Apps bei erfahreneren iPhone- und iPod Touch-Benutzern geeignet.

Zum vollständigen Artikel auf macworld.com

Die 10 populärsten Diggs des Jahres

25. Dezember 2009Allgemein

Yahoo, Bing, Twitter und Facebook haben die interessantesten Suchbegriffe, Trends und Stories des Jahres bereits bekannt gegeben:
Das iPhone liegt z.B. auf Platz 10 der häufigsten mobilen Suchanfragen bei Yahoo

Digg, der Social Bookmarking Riese, ist eines der letzten Social Networking Portale, das noch keine derartige Zusammenfassung veröffentlicht hat.
Bei Mashable wollte man nicht länger warten: Mit Hilfe des Tools Digg 365 kann man sich die Top-Nachrichten für jeden Tag, jedes Monat und jedes Jahr ab 2005 anzeigen lassen, und Ben Parr zieht stellvertretend für Digg Bilanz:

Eindeutiger Sieger dieser Top-10-Liste ist Barack Obama, der zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Auf Platz 2 liegt der Tod von Michael Jackson.
Etwas weiter unten in der Liste: Ein scherzhafter Nachrichtenbeitrag von The Onion: “Macbook Wheel: Apple stellt revolutionären neuen Laptop ohne Tastatur vor” – statt dem Keyboard gibt es nur ein großes iPod-Clickwheel.

Wer den witzigen Newsbeitrag noch nicht kennt, kann ihn sich hier noch einmal ansehen:


Apple Introduces Revolutionary New Laptop With No Keyboard

Zum vollständigen Artikel auf mashable.com

Seite 12 von 17« Erster...1011121314...Letzter »
Letzte Tweets