iPhone News Logo - to Home Page

Das iPhone in China und Korea

4. Dezember 2009Allgemein0

Die Lage könnte nicht verschiedener sein:
In China läuft der Verkauf sehr schleppend. Taobao.com. der größte chinesische Online-Retailer verkaufte pcworld.com zufolge in den zwei Wochen seit dem Verkaufsstart ganze 5 (fünf!) iPhones.
China Unicom berichtete einige Tage nach Verkaufsstart von 5.000 verkauften iPhones.

In Korea dagegen reißt man sich förmlich um die Geräte: ibitimes.com berichtet, dass beim größten südkoreanischen iPhone-Provider KT Corp. innerhalb von Tagen bereits über 60.000 iPhones verkauft worden sind – und die Warteschlangen haben sich bis zu 26 Stunden vor dem Verkaufsstart gebildet.

WERBUNG

Über 20.000 entsperrte iPhones im A1-Netz

Das iPhone ist in Österreich derzeit bei T-Mobile und Orange erhältlich.
Seit Verkaufsstart im Jahr 2007 wurden laut iphonemeter.com insgesamt 163.000 iPhones regulär in Österreich verkauft.
Zusätzlich ist aber noch eine ganze Menge entsperrter Handies in Betrieb: Bei Marktführer A1 Mobilkom sind es über 20.000 iPhones – die meisten davon sind wahrscheinlich aus den USA oder Kanada “importiert”.

via derstandard.at

iPhone 3GS bei O2 ausverkauft

28. November 2009Allgemein3

Die Tatsache, dass O2 jetzt ebenfalls das iPhone verkauft (wenn auch nur “an ausgewählte Bestandskunden”), hat sich schnell herumgesprochen: Die SIM-Lock-freien iPhones bei O2 sind vorläufig ausverkauft.
Ein Sprecher von O2 erklärte heute “Die Geräte, die zur Verfügung standen, wurden an ausgewählte Bestandskunden zum Preis von 779 Euro ausgegeben” gegenüber teltarif.de.

Im Moment wird angeblich geprüft, ob und wann die nächsten Bestandskunden in den Genuss der Aktion kommen sollen.

via teltarif.de

Frankreich: iPhone-Verkäufe verdoppelt

24. November 2009Allgemein0

Nach dem Fall des Exklusivabkommens in Frankreich haben sich die Zahlen der iPhone-Verkäufe verdoppelt.
Allein in Frankreich wurden im letzten Quartal um die 600.000 iPhones verkauft.

Ähnliches spielt sich derzeit in England ab: Bei Orange UK wurde das iPhone bereits am ersten Verkaufstag so oft verkauft wie noch kein anderes Telefon vor ihm.

Der bisherige Marktführer, RIM, bekommt mit seinem BlackBerry schon deutlich die Auswirkungen des iPhones zu spüren. Der letzte Vorteil von BlackBerry war die große Verfügbarkeit, jetzt entscheiden sich immer mehr potentielle BlackBerry-Kunden für das iPhone.

iPhone in Korea für Verkaufsstart freigegeben

23. November 2009Allgemein0

In der vergangenen Woche erhielt Apple eine Lizenz von den Behörden in Südkorea, die den sofortigen Verkaufsstart des iPhones ermöglicht.
Die Privacy Protection and Ethics Section der Koreanischen Communications Commission erteilte Apple damit endlich die Erlaubnis zur “operation of location-based services in the country”.
In Korea unterliegen alle Geräte, die ortsbezogene Services anbieten, einer Genehmigunspflicht.

Die Entscheidung fiel einer offiziellen Stellungnahme zufolge im Sinn der Kunden, die im Handset-Bereich bislang auf Produkte der dortigen Marktführer LG Electronics und Samsung beschränkt waren.

Aktuellsten Meldungen haben wir entnommen, dass das iPhone bereits ab dem 28. November, also nur 10 Tage nach der Erteilung der Genehmigung, verkauft werden soll.

Nähere Infos auf zacks.com

Seite 35 von 38« Erster...102030...3334353637...Letzter »
Letzte Tweets