iPhone News Logo - to Home Page

Apple COO Tim Cook über das iPhone

Tim Cook & Steve JobsWähren des Goldman Sachs Technology Investment Symposiums hat sich Chief Operating Officer von Apple, Tim Cook (im Bild neben Steve Jobs), zum iPhone und den Partnerschafts-Überlegungen geäußert.

WERBUNG

Cook wiederholte die Einschätzung von Apple ein neues, wirklich revolutionäres Produkt nach dem iPod geschaffen zu haben. Er sagte auch dass man die Reaktionen der Kunden natürlich abwarten müsse, er glaube aber an den angepeilten Marktanteil von einem Prozent, was einem Absatz von 10 Millionen iPhones im Jahre 2008 gleichkommt. Auch glaubt Cook entgegen der Meinung von einigen Analysten und Online-Plattformen dass der Preis des iPhones durchaus gerechtfertigt ist, und die Kunden das auch bezahlen werden weil es das wert ist.

Auch wurde der GSM EDGE Standard gewählt weil er der weltweit am meisten verbreitete Standard ist, so Cook. Der WiFi-Zugang soll das ganze abrunden. Ob und inwiefern das iPhone eine Konkurrenz für den iPod sein wird werde sich erst zeigen.

Cingular bzw. AT&T als Exklusivpartner für das iPhone habe man aufgrund der hohen Qualität und Popularität gewählt. In dieser Partnerschaft kann jeder das tun worin er am Besten ist, so Cook weiter.

Auf die Frage von Verfügbarkeiten und eventuellen Engpässen antwortete Cook schlicht und einfach: „Man könne einfach noch nicht sagen, wie der erste Verkaufstag des iPhones aussehen werde.“

Den englischen Artikel der Diskussion kann man bei Apple Insider nachlesen.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Letzte Tweets