Nokia N95
Nokias Konkurrent zum iPhone ist ein wahrer Auststattungskönig unter den Mobilgeräten. Der stattliche Finne beherrscht alle gängigen Funktechniken, unter ihnen HSDPA und Wireless LAN und garantiert damit maximale Mobilität. Weiters besitz das N95 ein eingebautes GPS-Modul und punktet mit einer 5-Megapixel-Kamera.
Während das iPhone mit Browser und Multimedia-Player vor allem darauf ausgelegt ist, unterwegs Inhalte zu konsumieren, ist Nokias Smartphone eine echte Web-2.0-Maschine. Nicht nur die Kamera lädt zu einer intensiven Nutzung ein, überdies lassen sich selbst erstellte Inhalte wie Filme oder Fotos im eigenen Blog veröffentlichen.
Die Nachteile des N95 sind unter anderem der kleine 160 MB Speicher, den man mit einer zusätzlichen Speicherkarte aufrüsten muß, um Platz für Filme und Musik zu haben. Ein weiterers Manko wie bei allen Symbian-Geräten ist, dass die Handys etwas langsamer arbeiten. Ob das beim N95 auch der Fall ist, wird sich aber erst zeigen.