iPhone News Logo - to Home Page

Apple überwacht iPhone-Nutzer

picture4um0.jpgEine recht brisante Entdeckung wurde vom Blog uneasysilence gemacht: Apple sendet eindeutig zuordenbare Informationen an die eigene Webseite.

WERBUNG

Die IMEI-Nummer sowie die gerade verwendete IP-Adresse wird beim Aufruf eines Aktienkurses sowie bei der Anzeige des Wetters am iPhone an Apple übermittelt.

Warum dies geschieht und auch was mit den Daten dann passiert ist noch unklar, von Apple gibt es dazu noch keine Stellungnahme. Mit diesen Daten könnten sehr wohl Profile der Interessen von einzelnen Benutzern erstellt werden, was Datenschützer natürlich auf den Plan ruft.

Das Ausfiltern der heiklen Informationen funktioniert übrigens nicht, dann werden von der Apple-Webseite keine Informationen mehr zurückgeliefert.

[Gefunden bei derStandard]

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

ommentare

  1. yvonne19. November 2007 um 14:21

    im moment bin ich sehr erleichert kein i-phone zu haben.
    ein nokia-handy ist völlig ausreichend. obwohl man sich nicht sicher sein kann, damit ebenso überwacht zu werden.

  2. yvonne19. November 2007 um 15:21

    im moment bin ich sehr erleichert kein i-phone zu haben.
    ein nokia-handy ist völlig ausreichend. obwohl man sich nicht sicher sein kann, damit ebenso überwacht zu werden.

  3. roland24. November 2007 um 14:08

    wundert mich nicht! bigBrother im Anmarsch.
    So gut das iPhone ist -ich hoffe dass Apple so wenig wie möglich verkauft dass ihnen die Flausen vergehen.
    iPhone -Toll -aber ohne geht es auch. Der Markt wird und soll entscheiden.
    Was man Apple dringend abgewöhnen muss sind spyProgramme. Das geht in China oder in Burma – aber in Demokratien sicherlich nicht.
    Oder eben doch? Entwicklung zur Demokratur …..

    Also Aufruf zum Boykott ! Wir brauchen uns wegen einem guten Produkt nicht ausnehmen und bespitzeln zu lassen.
    so viel Bürgersinn sollten wir alle aufbringen.

  4. roland24. November 2007 um 13:08

    wundert mich nicht! bigBrother im Anmarsch.
    So gut das iPhone ist -ich hoffe dass Apple so wenig wie möglich verkauft dass ihnen die Flausen vergehen.
    iPhone -Toll -aber ohne geht es auch. Der Markt wird und soll entscheiden.
    Was man Apple dringend abgewöhnen muss sind spyProgramme. Das geht in China oder in Burma – aber in Demokratien sicherlich nicht.
    Oder eben doch? Entwicklung zur Demokratur …..

    Also Aufruf zum Boykott ! Wir brauchen uns wegen einem guten Produkt nicht ausnehmen und bespitzeln zu lassen.
    so viel Bürgersinn sollten wir alle aufbringen.

Letzte Tweets