iPhone News Logo - to Home Page

Apple-Patent: Neue Sensoren & mehr Überwachung

Apple hat ein neues Patent (Nr. 2009/0195394) eingereicht. In diesem Patent werden Sensoren beschrieben welche Nutzerdaten aufnehmen und weitergeben sollen. Ziel soll ein Protokoll des vom User verwendeten Geräts sein für Service- und Garantieleistungen.

WERBUNG

Bei den im Patent beschriebenen Sensoren handelt es sich um Bewegungs-, Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren. Bewegungssensoren besitzt das iPhone bekanntlich schon, er könnte aber auch erweitert werden um Stöße (z.B. hinunterfallen) aufzuzeichnen. Auch einen Feuchtigkeitssensor, welcher anzeigt ob das iPhone nass wurde gibt es schon.

So einen Sensor, der ein Hinunterfallen bzw. plötzliche Stöße aufzeichnet gibt es zum Beispiel auch in den neuen Unibody-MacBooks, was hier durchaus Sinn macht um die Daten auf der Festplatte zu schützen.

Diese neue Art des „gläsernen iPhone User“ wird natürlich (und hoffentlich) Datenschützer auf den Plan rufen..

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , ,

Letzte Tweets