Der Jailbreak ermöglicht das Installieren von nicht offiziell zugelassenen Apps in iPhones mit dem OS 3.1.2.
In der aktuellen Version wurden einige Bugs, über die die 3G-Benutzer in der vorigen blackra1n-Version geklagt hatten, bereinigt. Außerdem wird eine Reihe von zusätzlichen Features installiert bzw. aktiviert – darunter ByteSMS (eine Alternative für den Versand von Kurznachrichten) und die Wiedereinführung der -Funktion (Nutzung des iPhone als Modem für z.B. Laptop oder Netbook).

WERBUNG

Die große Neuheit dieser Version liegt aber darin, dass auch das iPhone 3GS mit seiner veränderten Hardware jetzt per Knopfdruck geknackt werden kann. Der Hack geht – wie es auch beim aktuellen iPod touch der Fall ist – verloren, wenn das 3GS neu gebootet wird, und der Jailbreak muss wiederholt werden.

SIM-Unlock oder Aktivierung bleiben weiterhin nicht unterstützt.

Blackra1n ist für Windows und Mac verfügbar.

Achtung: Das Anwenden der Software stellt einen vom Hersteller nicht autorisierten Eingriff in das Betriebssystem dar. Man riskiert daher den Verlust der Hersteller-Garantie.