WERBUNG

iPhone 4 Slide-On Case Kleinere Meldungen über zerkratzte Glasplatten auf der Rückseite geisterten bereits vor einigen Wochen kurz durch die Tech-Blogs. Einem Bericht von Gdgt zufolge scheint das Problem aber größer als gedacht: begutachtet demnach selbst das Problem mit 4 Cases von Drittanbietern, die auch die Rückseite abdecken (genauer gesagt sogenannte „Slide-On Cases“).
Kleine Partikel können sich bei diesen Cases zwischen iPhone Glasplatte und Case ansammeln und die Rückseite zerkratzen, sogar kleine Risse können sich bilden.

Abhilfe können hier Schutzfolien für die iPhone 4 Rückseite schaffen.

According to my sources both inside and outside Apple, after Antennagate the iPhone engineering team identified another potential design flaw that appears to have sent them into a quiet lockdown, and has them working behind the scenes in what's been described to me as something of a quiet panic to preempt any further tarnishing the iPhone brand. Apple has apparently found that non-bumper style cases — specifically those that slide onto the iPhone 4, which are occasionally prone to particulate matter getting caught between the rear of the phone and the case — can cause unexpected scratching that could quickly develop into full-on cracking or even much larger fracturing of the entire rear pane of glass.

Im Bericht steht weiter, dass Apple bislang den Verkauf aller Cases von Dritt-Anbietern in den Apple Stores auf Eis legte.

Zum vollständigen Artikel: With Antennagate over, is Glassgate next for the iPhone 4?