Nach dem Upgrade des (immerhin noch aus dem Jahr 2008) auf klagten viele Benutzer über das lange Reaktionszeiten selbst beim Starten von nativen Apps, und das generell sehr eingeschränkte „-Erlebnis“ durch den deutlich langsameren Betrieb. Mit versprach Apple eine deutliche Besserung, aber nicht alle waren mit diesem ersten iOS 4 Update ausreichend zufrieden.
Der Grund dafür liegt natürlich in der älteren Hardware: Das iPhone 3G besitzt unter anderem nur ein Viertel der RAM-Kapazität des iPhone 4 und einen langsameren Prozessor.

WERBUNG

Wie sieht es aber mit dem kommenden aus? Hier gibt es einen ersten Video-Test von iOS 4.2 auf einem iPhone 3G:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Dyt97kowyTA&feature=player_embedded

Sowohl Funktionen wie Texteingabe, Scrollen, Zoomen etc., als auch der Seitenaufbau im mobilen Safari erscheinen deutlich schneller als in iOS 4.0 und 4.1, und bringen eine deutliche Verbesserung für iPhone 3G Benutzer.