passte vor kurzem still und leise die Garantiebestimmungen für Wasserschaden beim an, und reagiert damit anscheinend auf die Kritik von Kunden, die darauf bestehen, dass ihr iDevice trotz rotem Feuchtigkeitsindikator nie mit Wasser in Berührung kam.

WERBUNG

Laut dem ergänzten Listenpunkt prüft Apple im Streitfall künftig das Gerät auf Korrosion durch das Eindringen von Wasser – kann keine festgestellt werden, wird das Gerät „möglicherweise“ im Rahmen der kostenlos repariert.

iPod: Neuer Garantie-Zusatz bei falscher Feuchtigkeitsindikator-Anzeige

Die Feuchtigkeitsindikatoren, die in allen iPhones und iPods verbaut sind, sind schon seit längerem umstritten, weil Benutzer immer wieder von Falsch-Auslösungen durch hohe Luftfeuchtigkeit oder Temperaturschwankungen berichten.

via