WERBUNG

FaceTime am iPhone 4

In den Apple Diskussionsforen tauchen seit kurzem Meldungen zu einem eigenartigen Software-Fehler in FaceTime auf: -Benutzer berichten davon, dass beim Verbindungsaufbau anstatt des Live-Bildes des gewünschten Gegenübers ein scheinbar zufällig ausgewähltes Bild aus einem früheren FaceTime-Gespräch angezeigt wird, während der/die zweite nur einen dunklen Bildschirm angezeigt bekommt.
Bei diesem unfreiwilligen Rückblick handelt es sich allerdings nicht um vom Benutzer gespeicherte Bilder, sondern Einzel-Frames aus herkömmlichen FaceTime-Verbindungen.

My boyfriend and I have both recently experienced this problem several times – when one of us is calling the other via FaceTime, an old picture freezes on our screen, while the person receiving the call only sees a black screen. It's kind of creepy, because it brought up photos of both of us at work, where I have used FaceTime a few times but he never has.

Just minutes ago when i called my girlfriend and i saw a “picture” of myself from today when i was at the office. I know it was from today because i had the exact same shirt. The weirdest thing is that picture is not stored on my iPhone.

Auch ein Rücksetzen des iPhone oder die Neuinstallation der FaceTime App scheint nicht zu helfen. Ein solcher , und die damit zusammenhängende Tatsache, dass das iPhone ohne Benutzer-Wissen selbständig Fotos speichert, sorgt natürlich für Datenschutz-Bedenken.
Ein ähnliches Problem gab es beim iPhone classic: Das iPhone erstellte beim Verlassen einer App via Homebutton einen Screenshot der aktuellen Anzeige, um beim nächsten Start die App scheinbar schneller du laden. Datenschützer bemängelten allerdings, dass damit z.B. auch Screenshots von Banking-Apps mit sensiblen Daten vereinfacht ausgelesen werden konnten.

via 1, 2