Vor wenigen Tagen berichteten wir über die neuesten Gerüchte zu Apple’s neuem Rechenzentrum, das anscheinend für Spracherkennung mit Nuance-Technologie verwendet werden soll.
Das Preview auf Mac OS X Lion gibt jetzt weitere, bestätigende Hinweise auf eine Partnerschaft zwischen Apple und dem -Spezialisten Nuance:

WERBUNG

Lion Systemeinstellungen für die Sprachausgabe

In den Systemeinstellungen des in Kürze zu veröffentlichenden Mac OS Updates finden sich mehrere neue Einstellungen zur Sprachausgabe, von französischer bis hin zu thailändischer Ausgabe und inkl. verschiedenen Akzenten. Das Interessante daran ist, dass es sich hier um ein Feature von RealSpeak von zu handeln scheint, wie ein Screenshot von der RealSpeak Website zeigt:

Screenshot: Sprachauswahl für RealSpeak

Nachdem jede einzelne Sprachvariante bei Nuance 45 $ kostet, kann man wohl davon ausgehen, dass es ein Abkommen zwischen Apple und Nuance für die Verwendung dieser Optionen in gibt.
Das Einzige, was jetzt noch zu fehlen scheint, ist eine offizielle Bestätigung von Apple oder Nuance.

Sprachausgabe und -erkennung soll aber auch für das in Kürze vorzustellende iOS 5 ein wichtiges Feature werden.

via