LA Times: iCloud zuerst gratis, später für 25 $ pro Jahr

Das Icon zu iCloud, Apple's neuem Streamingdienst Noch einmal iCloud: die LA Times berichten, dass iCloud zum Produktstart für iTunes-Kunden gratis nutzbar sein wird. Nach einer gewissen Zeit soll auf ein günstiges Abosystem für ca. 25 $ pro Jahr umgestellt werden:

Dubbed iCloud, the service initially will be offered for a free period to people who buy music from Apple’s iTunes digital download store, allowing users to upload their music to Apple’s computers where they can then play from a Web browser or Internet-connected Apple device.

The company plans to eventually charge a subscription fee, about $25 a year, for the service. Apple would also sell advertising around its iCloud service.

via


Apple’s neue Regeln gegen iPhone, iPad und iPod Touch als Werbegeschenk

Apple's iOS-Familie - iPhone, iPad, iPod Touch - erfreut sich (nicht umsonst) sehr großer Beliebtheit, so groß, dass viele Firmen mit entsprechenden Werbegeschenken, Giveaways und Gewinnspielen mehr Kundeninteresse wecken wollen.

iPad Gewinnspiel bei ABC11 - ein klarer Verstoß gegen die Promotion-Richtlinien von Apple

Als Antwort auf die rege Verwendung der Produkte von den verschiedensten Firmen hat Apple vor kurzem einige Regeln und Richtlinien aufgestellt, die genau angeben, ob und wie Promotions mit Apple-Produkten abgehalten werden dürfen.
Kurz gesagt dürfen iPhones, iPads und iPhone Geschenkkarten überhaupt nicht vergeben werden (und schon gar nicht in Verbindung mit dem Wort "gratis"), beim iPod Touch bedarf es spezieller Gegebenheiten und einer Mindestbestellung von 250 Geräten.

Apple has laid out some pretty strict rules about what it thinks you can and can't do with its products. Among them: (I quote)

- iPad, iPhone and the iPhone Gift Card may not be used in third-party promotions.
- iPod touch is only allowed to be used in special circumstances and requires a minimum purchase of 250 units.
- You may NOT use the Myriad Set font on or in connection with web sites, products, packaging, manuals, or promotional/advertising materials.
- The use of "free" as a modifier in any Apple product reference in a prominent manner (headlines, call- outs, etc.) is prohibited.
- You must submit all marketing materials related to the promotion of Apple products to Apple for review.

Eine schnelle Suche nach iPhone und iPad Gewinnspielen und Angeboten zeigt, dass so ziemlich jedes dieser Angebote gegen Apple's strenge Regeln verstößt. Die Richtlinien wurden laut Fortune bereits seit einiger Zeit veröffentlicht, allerdings hat Apple erst vor kurzem begonnen, Firmen wegen Verstößen abzumahnen.

via


Patent: Zukünftige iOS-Geräte mit Kamera-Sperre durch Infrarot-Signale

Mit dem neuesten bekannt gewordenen Patentantrag von Apple könnte es eine neue Funktion aufs iPhone & Co. schaffen, die die Benutzer nicht unbedingt gut finden werden: Er behandelt Techniken, wie mit kodierten Infrarotsignalen Befehle an die iOS-Kamera gesendet werden können, um das Aufzeichnen von Bildern oder Videos zu unterbinden.

Apple-Patent: Kamera-Sperre über Infrarot-Signale

Ein spezieller Bildauswertungs-Chip, der mit der Kamera gekoppelt ist, soll dabei bestimmen, ob aktuell kodierte Infrarotsignale im Bild sind. Falls ja, können die Informationen ans System weitergegeben werden, und z.B. bei einem Musikkonzert gezielt die Kamera deaktivieren, um Copyright-Verletzungen zu verhindern. Auch für einen "virtuellen Tourguide" in Museen könnte die Technik laut Patentschrift Einsatz finden, doch dieser Zweck scheint eher nebensächlich.

Die Hollywood-Riesen und Musiklabels versorgen iTunes ständig mit wertvollen Inhalten - und falls dieses Patent umgesetzt wird, dürfte das wohl als tiefe Verbeugung gegenüber den Forderungen der Film- und Musikindustrie gedeutet werden.
Der Patentantrag wurde bereits im Dezember 2009 eingereicht, d.h. Apple hätte bereits genug Zeit gehabt, um die nötige Technologie im iPhone 4S/iPhone 5 zu verbauen.

via


Teures Tablet: 17-jähriger verkauft Niere für iPad 2

Der Shanghai Daily berichtet über die bislang wohl kurioseste Idee, wie man zu einem neuen Tablet kommt: Ein 17-jähriger verkaufte seine rechte Niere mit der Absicht, sich mit dem Geld ein iPad 2 zu kaufen.

“I wanted to buy an iPad 2 but could not afford it,” said the boy surnamed Zheng in Huaishan City. “A broker contacted me on the Internet and said he could help me sell one kidney for 20,000 yuan.”

Teures Tablet: iPad 2 für eine Niere

Am 28. April unterzog sich der Junge im Chenzhou Nr. 198 Krankenhaus der Nieren-Extraktion, die von einem Broker, der über Internet Kontakt aufgenommen hatte, arrangiert wurde. Anschließend erhielt er umgerechnet ca. 2.300 Euro.
Als seine Mutter über das fragwürdige Geschäft herausfand, schaltete sie die Polizei ein, stieß im Krankenhaus aber auf Unwissen:

The hospital claimed they had no idea about Zheng’s surgery because the department that did the surgery had been contracted to a Fujian businessman.

Der Fall wird jetzt weiter untersucht.

via 1, 2


iCloud Icon gesichtet

Beim Vorbeigehen am Moscone Center in San Francisco konnte Douglas Bowman bereits (durch die Glastüren) einen ersten Blick ins Innere werfen, und erspähte das Logo für den iCloud Streaming-Dienst, der in wenigen Tagen bei der WWDC vorgestellt werden soll:

Das iCloud Icon - WWDC Vorbereitungen im Moscone Center

Ein weiteres Bild, diesmal von AppleInsider, zeigt einen großen Banner mit "Lion + iOS 5 + iCloud = WWDC":
iCloud Icon am WWDC 2011 Banner

Wie sich herausstellt, tauchte die kleine Wolke bereits vor kurzem in Lion-Betaversionen auf:

A 9to5mac reader writes in telling us he/she’s found some interesting files in Lion. These files are labeled “MobileDocumentsFolder.icns, Mobile Documents 32.png and SidebarMobileDocumentsFolder.icns” and show new types of icons for a Cloud file system. Clearly, this would seem to be the successor to iDisk and is probably shows a more transparent interface between the desktop and the Cloud, perhaps a little more like Dropbox. We’re also thinking there is an iWork.com component as well since these are “documentsFolders”.

- here’s the new sidebar icon.

...und auch die etwas ältere iDisk ziert die selbe Wolke.

MobileDocumentsFolder iDisk

via