iPhone News Logo - to Home Page

iPhone 4 überlebt freien Fall aus 4.000 Metern Höhe

5. August 2011Bilder, iPhone

Viele Benutzer nehmen ihr iPhone überall hin mit. So auch Jarrod McKinney, ein 37-jähriger Skydiver aus Minnesota, USA. Auch bei einem seiner Sprünge hatte ehr sein geliebtes iPhone 4 dabei – vor allem, damit er bei einer möglichen Landung fernab des geplanten Landeorts schnell Kontakt aufnehmen konnte. In der Eile vergaß McKinney allerdings, den Reißverschluss seiner Tasche zu verschließen. Beim Absprung aus über 4.000 Metern Höhe bemerkte er nicht einmal, dass es ihm aus offenen Tasche rutschte.

WERBUNG

Das iPhone 4 nach seinem 4.000 Meter Fall

Wie CNN berichtet, überlebte das iPhone 4 den Aufprall zur großen Überraschung seines Besitzers: Das Display war zwar mehr als nur leicht gesprungen, das iPhone konnte allerdings problemlos mit der App „Finde Mein iPhone“ lokalisiert und schließlich in 800 Metern Entfernung vom Landeplatz gefunden werden. Bei einem ankommenden läutete das iPhone außerdem ganz normal, und McKinney konnte den Anruf problemlos annehmen.

Just to be funny, Johnson decided to call the busted phone.

He didn’t expect the call to go through. But it did.

McKinney felt the phone vibrate and started laughing.

„They were all like, ‚It works! It works!'“ he said of his friends watching his rooftop search from the bottom of the building.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , ,

ommentare

  1. Torsten Heinze5. August 2011 um 13:15

    Schade, dass es kein Video dazu gibt 🙁 

  2. Dasdsa6. August 2011 um 22:09

    das ist eben iphone!!! 😉

  3. Etienne988. Januar 2012 um 14:46

    Wer geil gewessen wen das iphone video gemacht hätte bei dem falls

Letzte Tweets