Prepaid Daten-SIM-Karten für das Ausland Ob beruflich oder im Urlaub: Wer im Ausland mobil ins Internet einsteigen möchte, zahlt bei den heimischen Providern bis zu 10 Euro pro Megabyte an teuren Datenroaming-Gebühren. Auch innerhalb der EU, wo Sprach-Roamingtarife seit einigen Jahren limitiert sind, ist das mobile Internet im Ausland noch immer kaum leistbar.
Leider wissen aber die wenigsten, dass diese teure Kostenfalle mit Leichtigkeit umgangen werden kann, und man im Ausland nicht unbedingt auf Konnektivität mit , & Co. verzichten muss.

WERBUNG

Der Geheimtipp: SIM-Karten für mobiles Internet aus dem Zielland. Damit spart man sich nicht nur die Roaming-Gebühren, man hat auch volle Kostenkontrolle und muss für die mitunter kurze Zeitspanne keinen Vertrag eingehen.

Weil solche Daten SIM-Karten nicht immer ganz einfach zu bekommen sind – besonders, wenn man die jeweilige Sprache nicht fließend spricht, bietet der Onlineshop Simly SIM-Karten für mehrere Länder (darunter Prepaid USA, Prepaid Spanien, Prepaid Italien, Prepaid Österreich und Prepaid Frankreich) an, die man bequem schon vor dem Auslandsaufenthalt bestellen kann.

Keine Roaming-Gebühren bedeutet, dass man sich mit Prepaid im Ausland in Sachen mobilem Internet einiges Geld sparen kann.