WERBUNG

Mit iCloud in den Startlöchern rufen uns die Kollegen vom iphone-ticker 10 interessante Details des neuen Service in Erinnerung:

    ist kostenlos
    Jeder Besitzer eines iPhone 3GS, 4 oder 4S, eines iPads (1G und 2G) sowie eines iPod Touch 3G oder 4G erhält 5 GB völlig kostenlosen Online-Speicher.
    Upgrades gibt es ab 16 € (+10 GB Speicher).
    iCloud verbindet Mailadresse und iTunes-Account
    iCloud ist sozusagen ’s Weiterentwicklung des einst kostenpflichtigen MobileMe Service (und MobileMe-Kunden können per Knopfdruck auf iCloud umsteigen). Jeder iCloud-Benutzer erhält eine Mailadresse bei @me.com und einen iTunes-Account für künftige Einkäufe.
    iCloud im Browser
    Auf www.iCloud.com bietet Apple ein Webinterface zum Cloud-Service. Hier kann man auch im herkömmlichen Browser seine Mails abrufen, Kontakte & Kalendereinträge einsehen und ändern, sein iPhone suchen („Finde mein iPhone„) usw.

    Finde mein iPhone“ kostenlos
    Der praktische Service für alle, die ihr iPhone einmal verlieren bzw. denen es gestohlen wird, läuft ab sofort über iCloud. Suchende finden ihr iPhone auf einer Landkarte und können es gleich online sperren oder Daten löschen.
    iOS-Backups und -Wiederherstellung
    Sofern in den Einstellungen aktiviert, sichern iOS-Geräte automatisch ihre Daten in der Cloud. Die Geräte-Backups inkludieren neben Kontakten, Kalendereinträgen auch Spielstände, Dokumente, und die Informationen von iCloud-fähigen Apps.
    : Automatische Foto-Synchronisation
    Egal, mit welchem Gerät man gerade ein Foto gemacht hat, es wird sofort kabellos auf alle anderen Geräte synchronisiert und bleiben dort 30 Tage lang abrufbereit. Damit erspart man sich das lästige Übertragen von Dateien über eine Kabelverbindung, oder das An-Sich-Selbst-Versenden via Email etc.
    Gekaufte Apps, Filme und Musik bleiben verfügbar
    Über iTunes gekaufte Inhalte, darunter Apps, Filme und andere Videos und Musikstücke können bei Platzbedarf bedenkenlos lokal gelöscht werden: Sie bleiben in der Cloud verfügbar und können jederzeit ohne Zusatzkosten neu heruntergeladen werden.

    findet nicht nur das eigene iPhone wieder, sondern jetzt auch die Freunde des Benutzers: „Finde meine Freunde“ ist die neue Location-Sharing App für ausgewählte Kontakte, mit der man sieht, wer sich gerade in der Nähe aufhält.
    App einmal gekauft, mehrfach installiert
    Wer die dazugehörige Einstellung in iTunes aktiviert, muss eine einmal gekaufte App nicht auf jedem Gerät extra installieren. Stattdessen installiert die iCloud die App gleich auf allen eigenen Geräten, die mit dem iCloud-Konto verbunden sind.
    5 Geräte, 5 Konten, 5 Accounts
    Es gibt auch Grenzen: Apple erlaubt das Verbinden des iCloud-Kontos mit 5 Geräten und 5 iTunes-Instanzen. Eine iTunes-Bibliothek darf zusätzlich Apps aus 5 verschiedenen Accounts enthalten.

via