iPhone News Logo - to Home Page

Probleme mit dem iPhone 4S: Gelbes Display, schlechte Batterielaufzeit und so weiter

19. Oktober 2011iPhone

Wenn über 4 Millionen Geräte auf einmal ausgeliefert werden sollen, sind kleinere, vorübergehende Problemchen natürlich nicht auszuschließen. So berichten, wie schon in der ersten Auslieferungsphase beim iPhone 4, vereinzelte User über einen Gelbstich im Display.

WERBUNG

iPhone 4S mit Gelbstich (rechts), in Schrägansicht ist der Effekt etwas deutlicher.

Got a new iPhone 4S this morning, and when I put it next to my old iPhone 4 I discovered the screen was much ‘nicer’ on the old iPhone. When I say nicer, its kind of got a really yellow tint to the screen on the 4S, whites are where you notice it the most for example the email looks far nicer on the iPhone 4 screen. All other colours look quite washed out. Anyone else got this problem?

Wie schon letztes Jahr kann hier höchstwahrscheinlich Entwarnung gegeben werden: Der Kleber, der benutzt wird um die Glasplatten zu fixieren, sollte in wenigen Tagen trocknen, und das Problem sollte sich im wahrsten Sinn des Wortes verflüchtigen.
Die Info vom letzten Produktstart 2010:

“Apple is using a bonding agent called Organofunctional Silane Z-6011 to bond the layers of glass. Apparently, Apple (or more likely Foxconn) is shipping these products so quickly that the evaporation process is not complete. However, after one or two days of use, especially with the screen on, will complete the evaporation process and the yellow “blotches” will disappear. How do I know? I was involved in pitching Z-6011 to Apple.“

Andere Benutzer beschweren sich über eine deutlich kürzere Batterielaufzeit im Vergleich zum iPhone 4: Die Batterie entleere sich in wenigen Stunden Standbybetrieb merklich, heißt es. Apple gibt in den offiziellen Produktinfos eine Standby-Betriebszeit von 200 im Gegensatz zu 300 Stunden (beim iPhone 4) an. Diese Reduktion, zusammen mit der von 7 auf 8 Stunden erhöhten 3G-Gesprächszeit und dem um 0,5 Watt stärkeren Akku, kommt höchstwahrscheinlich von aufwändigeren Hintergrundprozessen in iOS 5.
Apple ist dem Akku-Problem mit dem iPhone 4S angeblich bereits auf der Spur (möglicherweise nur ein Software-Problem?), und liefert inzwischen einige Tipps zum Stromsparen und zur Pflege des Akkus. Unter anderem wird empfohlen, mindestens einmal pro Monat den Akku auf 100 % aufzuladen und völlig zu entleeren. Auch ist zu bedenken, dass Lithium-Ionen-Akkus ihre volle Leistung erst nach einigen Ladezyklen aufbauen.

Andere, sporadische Meldungen betreffen ein z.B. hochfrequentes Geräusch beim Anstecken eines Kopfhörer-Steckers ans iPhone 4S, Mikrofon-Probleme, häufiges „Einfrieren“ des Systems oder des Displays, Überhitzung und ein klapperndes Geräusch aus der Kamera.
Hiervon sind aber (verglichen mit den über 4 Millionen Bestellungen am ersten Wochenende) nur einzelne Benutzer betroffen.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , ,

Ein Kommentar

  1. Mete1. November 2011 um 22:56

    Der Akku hält nicht gerade was er verspricht, denn nach ca. 4h spielen ist Schluss. Das Display hingegen funktioniert bei mir einwandfrei. Umso besser ist, dass der Akku recht schnell wieder aufgeladen ist

Letzte Tweets