WERBUNG

kann sehr praktisch sein, eine Funktion ist allerdings nicht ganz unumstritten: Siri kann über den Befehl „Siri, rufe … an“ auch an einem -gesperrten Telefonanrufe aufbauen (im Video bei 01:05).

httpvh://www.youtube.com/watch?v=UM0Ee4KW5-I

Nicht nur das: Mithilfe von Siri kann man an einem gesperrten iPhone 4S auch verschicken, sich Kontaktdaten aus dem Telefonbuch anzeigen lassen, oder Fotos schießen:

“Man kann Nachrichten unter fremdem Namen verschicken oder Leute zu Terminen einladen. Es ist möglich herauszufinden, wer im Adressbuch steht und wer mit wem in Kontakt ist”, schildert Cluley. “Man kann auch per Siri-Kommando peinliche Fotos schießen, die dann vielleicht mit weiteren Geräten synchronisiert und von anderen Menschen gesehen werden.”

Da es sich dabei nicht einfach um einen Software-Bug handelt, sondern Apple diese Funktionen als Feature geplant hat, kann man diese vermeintliche aber ganz einfach in den Einstellungen deaktivieren: Einfach „Erlaube Zugang zu Siri, wenn das Telefon gesperrt ist“ deaktivieren (unter „Allgemein – Code-Sperre“).

Siri am Lockscreen deaktivieren.

via, via