iPhone News Logo - to Home Page

Sicherheitslücke oder Feature? Siri umgeht Telefonsperre (Anrufe aufbauen, SMS senden, Kontaktdaten anzeigen)

22. Oktober 2011Bilder, iPhone Features, Videos

Siri kann sehr praktisch sein, eine Funktion ist allerdings nicht ganz unumstritten: Siri kann über den Befehl „Siri, rufe … an“ auch an einem Passcode-gesperrten iPhone Telefonanrufe aufbauen (im Video bei 01:05).

WERBUNG

Nicht nur das: Mithilfe von Siri kann man an einem gesperrten iPhone 4S auch SMS verschicken, sich Kontaktdaten aus dem Telefonbuch anzeigen lassen, oder Fotos schießen:

“Man kann Nachrichten unter fremdem Namen verschicken oder Leute zu Terminen einladen. Es ist möglich herauszufinden, wer im Adressbuch steht und wer mit wem in Kontakt ist”, schildert Cluley. “Man kann auch per Siri-Kommando peinliche Fotos schießen, die dann vielleicht mit weiteren Geräten synchronisiert und von anderen Menschen gesehen werden.”

Da es sich dabei nicht einfach um einen Software-Bug handelt, sondern Apple diese Funktionen als Feature geplant hat, kann man diese vermeintliche Sicherheitslücke aber ganz einfach in den Einstellungen deaktivieren: Einfach „Erlaube Zugang zu Siri, wenn das Telefon gesperrt ist“ deaktivieren (unter „Allgemein – Code-Sperre“).

Siri am Lockscreen deaktivieren.

via, via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

ommentare

  1. Anonymous22. Oktober 2011 um 20:14

    Feature natürlich … soll ich beim Autofahren erst die Sperre rausmachen? da kann ich auch gleich die sms tippen.

    Man kanns ja ausschalten wenn man sich sicherer fühlt.
    Ich teile also eure Meinung 😉

    LG iLama

  2. ART23. Oktober 2011 um 21:06

    Als ob das mit der normalen „Sprachsteuerung“ nie ging ^^ 

  3. ART23. Oktober 2011 um 21:06

    Als ob das mit der normalen „Sprachsteuerung“ nie ging ^^ 

Letzte Tweets