Im US-Bundesstaat North Carolina stehen die Rechenzentren für Apples Online-Dienst „iCloud„. Rechenzentren ziehen bekanntlich relativ viel Strom. Um diesen Bedarf umweltfreundlicher zu decken, will Apple im selben Bundesstaat eine riesen Solaranlage bauen.

WERBUNG

Apple will Solaranlagen für iCloud bauen

In einem Umweltbericht hat bekannt gegeben, dass die Anlage eine Fläche von rund 57 Fußballfeldern haben soll und pro Jahr 42 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen wird. Dies wäre somit die größte Solaranlage der Vereinigten Staaten.

Apple sei sehr bemüht, die weltweite Stromversorgung CO2-neutral zu halten. So soll auch das neue Hauptquartier im kalifornischen Cupertino neue Maßstäbe in Sachen Energieeffizienz setzen.

via, via