iPhone News Logo - to Home Page

iPad 3: Ultrabook will starker Konkurrent werden

7. März 2012iPad

Auf der CeBIT bereits ein Renner, wollen die Ultrabooks nun zum großen Angriff gegen den Rivalen „iPad 3“ blasen. Die Ultrabooks legen dabei den Wert auf Tasten und wollen so Kunden, die Arbeiten damit ausführen wollen, überzeugen.

WERBUNG

iPad 3: Ultrabook will starker Konkurrent sein

Das die Zukunft der Notebooks immer flacher wird, steht schon länger fest, denn durch die Tablets ist der Markt genau in diese Richtung gedrängt worden. Genau damit das wollen die Ultrabooks umsetzen.

Ein Ultrabook ist kein Gerät, welches speziell von einer Firma gefertigt wird, sondern ein Markenname, den Intel hat schützen lassen. So sind Hersteller, vorausgesetzt sie wollen ein Ultrabook anbieten, an bestimmte Richtlinien gebunden. So dürfen Ultrabooks unter anderem nur maximal 1 Kilo wiegen und höchstens 2,1 cm dick sein. Der Akku muss mindestens 5 Stunden halten. Das wichtigste ist jedoch, dass das Gerät mit einem Chip von Intel ausgestattet sein muss.

Während Apple der CeBIT fern geblieben ist, konnte sich die Konkurrenz präsentieren. Ob die Ultrabooks zu einer Bedrohung für das iPad werden, muss sich erst zeigen. Doch sollten sie preislich nicht zu teuer sein, sind sie besonders für Geschäftszwecke attraktiver als die iPads.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets