Wenn irgendwo verrückte Dinge gemacht werden, dann wohl in den . So experimentieren derzeit verschiedene US-Zoos mit iPads und . Die Apple-Technik soll die Orang-Utans vor der Lethargie bewahren. Außerdem hoffen die Betreuer, dass ihre Schützlinge bald Kontakt mit anderen Artgenossen aufnehmen können.

WERBUNG

iPad: US-Zoos verwenden Apple-Technik gegen Lethargie

Momentan nutzen die Affen das Pad noch, um ihre Lieblingsmusik zu hören oder Pinguinfilme zu gucken. Doch schon bald sollen die Orang-Utans mit ihren Freunden in den anderen Zoos per Skype telefonieren. Die Betreuer glauben, dass die Affen wissen, ob eine Übertragung live sei oder nur aufgezeichnet.

„Wir sind gespannt, wohin uns das führt. Natürlich kann es auch passieren, dass ihnen das völlig egal ist. Aber ich glaube, sie verstehen, dass sie da einen anderen Orang-Utan in Echtzeit sehen.“

Ob das Projekt Erfolg haben wird, ist schwer abzuschätzen. Doch es hört sich auf jeden Fall vielversprechend an.

via