Der verstorbene -Gründer hat noch als todkranker Mann an einer Luxus-Jacht gearbeitet. Seine Witwe Laurene Powell Jobs will das Projekt nun zu Ende bringen. Grund für die Enthüllung des letzten Traums des einstigen Apple-CEO sind die Schlagzeilen, welche der französische Stardesigner Philippe verursachte.

WERBUNG

Steve Jobs letzter großer Traum vor dem Tod

Vergangene Woche hatte Starck für reichlich Verwirrung gesorgt, als er in einem Rundfunk-Interview erklärte, er habe in den letzten Jahren zusammen mit Jobs an etwas Revolutionärem gearbeitet. In acht Monaten sollte es fertig sein.

Viele Experten und Beobachter gingen sofort von einem neuen Apple-Fernseher oder dergleichen aus. Apple nahm hingegen keine Stellung zu den heißen Spekulationen. Nun stellte sich heraus, dass es bei dem Projekt nicht etwa um eine revolutionäre Apple- ging, sondern „nur“ um Jobs letzten großen – eine Luxus-Jacht.

via