iPhone News Logo - to Home Page

Virenfreie Zeit von Mac OS X endgültig vorbei

Gerade erst sorgte der Flashback-Virus für Schlagzeilen, nun ist schon der nächste Trojaner von Experten entdeckt worden. Dieser soll zwar nicht gefährlich sein, doch trotzdem ist damit wohl endgültig die virenfreie Zeit der Mac OS X Systeme vorbei.

WERBUNG

Virenfreie Zeit von Mac OS X endgültig vorbei

Noch wirbt Apple mit dem Slogan „Eine Sache, die der Mac nicht bietet: PC-Viren.“. Doch schon bald dürfte dieser Satz gestrichen werden, denn die Anzahl der aktiven Viren nimmt immer stärker zu. Der nun entdeckte „SabPub“-Trojaner soll angeblich zur Datenspionage eingesetzt worden sein.

Laut der IT-Sicherheitsfirma Kaspersky Lab gab es zwei Varianten des SabPub-Virus. Eine wurde über Word-Dokumente verbreitet und nutzte eine Java-Schwachstelle unter Mac OS X aus, die andere wurde durch speziell präparierte Webseiten auf den Rechner des Opfers gespielt. Beide Versionen sollten angeblich dazu dienen ein Botnetz zu errichten. Der Kommandoserver wurde jedoch mittlerweile abgeschaltet.

Auch in der Zukunft müssen Mac OS X Nutzer mit derartigen Attacken rechnen, denn das Apple-Betriebssystem erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

„Ab einem Marktanteil von fünf bis sieben Prozent – wie es derzeit für Mac OS X der Fall ist – kann das Ganze wirtschaftlich interessant werden.“

Durch fehlende Schutzprogramme fällt es Hackern derzeit noch besonders leicht, sodass vermehrt mit Attacken gerechnet werden muss.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets