Derzeit arbeitet man bei Apple wieder einmal an neuen Ideen, die dazu beitragen sollen, das Unternehmenskapital weiter zu vermehren. Whitey , Veteran der Mobilfunk-Branche und langjähriger Berater mehrerer Netzbetreiber, rät Apple, selbst das Zepter in die Hand zu nehmen und zu werden.

WERBUNG

"Apple sollte Mobilfunkbetreiber werden!"

Laut einem Bericht der Seite XBitLabs erklärte Bluestein auf der Branchen-Konferenz Informa MVNO in Barcelona folgendes:

„In absehbarer Zeit wird Großhandelsverträge mit einem oder mehreren Mobilfunkbetreibern abschließen, so dass Apple dann Mobilfunkverträge direkt selbst an seine Kunden vermarkten kann“

Bluestein geht davon aus, dass Apple mit Datentarifen für das anfangen wird, welche dann schnell zu Telefonie- und Roaming-Tarifen heranwachsen könnten. Für die Branche hätte dies, aufgrund der absoluten Übermacht Apples, einige weitreichende Folgen. Denn an sich verfügt das US-Unternehmen über sämtliche Ressourcen, um zum größten Netz- und Mobilfunkbetreiber der Welt zu werden. Virtuelle Netzwerkbetreiber, wie Apple einer wäre, verfügen über keinerlei eigene Infrastrukturen, sondern mieten Kapazitäten und passen diese an die eigenen Geräte an. So könnte Apple seinen Kunden maßgeschneiderte anbieten.

via