Jeder von uns dürfte neben seinem Föhn, seiner Zahnbürste und der Glücksunterwäsche wohl auch das allzu sehr geliebte bzw. iPhone gerne mit auf Reisen nehmen. Da in den meisten Flugzeugen jedoch so oder so ein Telefon-Verbot herrscht, wird es gleich in das Reisegepäck getan. Die australischen Verkehrssicherheitsbehörden warnen allerdings nun davor.

WERBUNG

Achtung vor qualmenden iPhones!

Am letzten Freitag meldete sich der Pressesprecher der australischen Verkehrssicherheitsbehörde in einem Statement.

„Beim Reisen mit Mobiltelefonen, Laptops und anderen tragbaren Elektrogeräten – oder auch nur deren Batterie – sollten Passagiere diese möglichst in der Kabine mitnehmen und nicht mit dem Gepäck aufgeben“

Grund für die Besorgnis sei ein Fall aus dem letzten November. Damals musste eine Stewardess in letzter Sekunde mit einem Feuerlöscher auf einen Passagier losgehen, dessen iPhone plötzlich angefangen hatte zu qualmen. Wie sich herausstellte, wurde das Smartphone unsachgemäß repariert – eine Schraube bohrte sich in die Hülle des -Akkus und sorgte so für eine Überhitzung.

via