Einem neuen Patentantrag Apples zufolge scheint das US-Unternehmen weiterhin an haptischen Touchscreens zu arbeiten. Die Beschreibung, welche von Patently gefunden wurde, zeigt einen verformbaren Bildschirm, der mit einer sich dehnenden Schicht überzogen ist. Bei Bedarf kann sich diese spürbar größter machen, sodass Tasten oder Steuerknöpfe physisch vorhanden sind.

WERBUNG

Apple scheint weiter an haptischen Touchscreens zu arbeiten

Sollte Apple tatsächlich weiter an dieser Technologie forschen, könnte dies besonders für sehbehinderte Menschen von Vorteil sein. Der haptische ist darüberhinaus bereits eine Weiterentwicklung eines früheren Antrags. Damals arbeitete Apple noch mit piezoelektrischen Auslösern unter dem Display, die ein Feedback in Form eines spürbaren Tastenschlags liefern.

Der nun eingereichte Patentantrag beschreibt jedoch einen Screen, der auch topographische Karten zeigen können soll. Außerdem möchte Apple auf diese Weise erfahren, wie fest und an welche Stellen ein Nutzer im normalen Alltag klickt.

via