MacBook Pro 2012: Mockup von Guilherme Martins Schaspien

Die WWDC nähert sich mit großen Schritten und in der Gerüchteküche werden nun die letzten Feinschliffe angesetzt. Auch das neue MacBook Pro 2012 wird bekanntlich auf dem Event erwartet und so hat sich Grafiker Guilherme Martins Schaspien zu einem Mockup hinreißen lassen.

MacBook Pro 2012: Mockup von Guilherme Martins Schaspien
Weiterlesen


iPhone 5 Foto-Leaks: Größeres Display, Metallrückseite, besserer Lautsprecher u.v.m.

Erst vor wenigen Tagen kamen ein neues, mutmaßliches Bild eines iPhone 5 Bauteils ans Licht der Öffentlichkeit, das die Metall-Rückseite der nächsten iPhone-Generation zeigte. Kurz darauf veröffentlichte 9to5Mac gleich eine ganze Reihe an Leak-Fotos, die die Glaubwürdigkeit des ersten Leaks untermauern: Das Panel ist nicht nur höher und dünner sondern zeigt auch die Aussparung für den berüchtigten neuen, schmäleren Dock-Connector.

iPhone 5 Foto-Leaks: Größeres Display, Metallrückseite, besserer Lautsprecher u.v.m.

Das gesamte Panel besteht aus einer Aluminium-Legierung (nicht LiquidMetal), und enthält auch etwas zusätzlichen Raum den Apple angeblich zur Verbesserung des Lautsprechers verwenden will. Weiterlesen


Thermonuklear: Richter erlaubt Steve Jobs Zitate in Gerichtsverfahren

Thermonuklear: Richter erlaubt Steve Jobs Zitate in Gerichtsverfahren Walter Isaacson gab in seiner authorisierten Steve Jobs Biographie einige sehr persönliche Einblicke in das Leben des ehemaligen Apple CEO. Mitunter sind aber auch sehr kontroverse im Buch zu finden - besonders in Sachen Android-Konkurrenz:

  • “I will spend my last dying breath if I need to, and I will spend every penny of Apple’s $40 billion in the bank, to right this wrong.”
  • “I’m going to destroy Android, because it’s a stolen product. I’m willing to go thermonuclear war on this.”

Apple's Anwälte beantragten im laufenden Gerichtsverfahren gegen Motorola, dass diese und ähnliche Zitate von Steve Jobs nicht im Verfahren gegen Apple verwendet werden dürften, um "die Voreingenommenheit der Geschworenen nicht zu gefährden". Wie Reuters berichtet, wurde dieser Antrag jetzt allerdings abgelehnt: Weiterlesen