Wie immer, wenn Apple Updates oder neue Betriebssysteme herausbringt, funktionieren einige Features auf den älteren Devices und andere wiederum nicht. Bezüglich Maps hat sich das US-Unternehmen eine Zwischenlösung überlegt, nach der Nutzer des 4 oder älter zwar einige Features nutzen können, jedoch nicht komplett.

WERBUNG

Apple Maps "Flyover" für iPhone 4

Klar, dass so etwas nicht jedem gefällt. Von daher war es nur eine Frage der Zeit, bis ein erster erscheinen würde, der die fehlenden Funktionen auch auf die älteren Geräte bringen würde. Konkret geht es dabei um die „“-Funktion, die eine Alternative zu Google Earth darstellen soll.

Eine russische Seite, die bereits an einem für iOS 6 arbeitete, hat nun Infos zu einem ersten Hack bekanntgegeben. Für die letztendliche Nutzung sei er jedoch noch nicht gedacht. Hier nun trotzdem schon einmal das Video, auf dem man sehen kann, dass „Flyover“ auf dem iPhone 4 funktioniert.

httpv://www.youtube.com/watch?v=G4OEPKeZH8Y

via