Bislang ist man davon ausgegangen, dass die Apples auf dem Tablet-Markt noch bis mindestens 2016 halbwegs gesichert ist. Die Konkurrenz hat einfach zu wenig Innovationsgeist gezeigt, um am iPad vorbeiziehen zu können. Die nun veröffentlichten Zahlen von zeigen jedoch etwas ganz anderes.

WERBUNG

Apple iPad: Dominanz bricht ein

Bei OPA handelt es sich nicht etwa um einen alten Mann, der seine statistischen Erhebungen unter den Leuten verteilt, sondern um die . Diese hat nun die Ergebnisse einer veröffentlicht, in der knapp 2.500 US-Amerikaner im Alter von 8 bis 64 Jahren befragt wurden. Das Ergebnis war verblüffend.

Wie man auf der obigen Grafik gut erkennen kann, hat das Amazon Kindle Fire, welches mit ausgestattet ist, ordentliche Verkaufszahlen vorzuweisen. Bereits kurz nach Launch zeigte sich das enorme Potential. Anhand der Grafik kann man nun erkennen, dass das Amazon-Tablet für einen riesigen Erfolg Androids sorgt, das nur noch mit einem Prozentpunkt hinter Apples iPad liegt. Kleine Anmerkung: Rechnet man die Prozentpunkte zusammen, ergeben sich mehr als 100 Prozent. Dies ist deswegen so, weil manche Nutzer angegeben haben, mehr als nur ein Tablet zu besitzen.

via