WERBUNG

Als sein neues und bislang einziges auf basierendes Tablet vorstellte, dass den Namen „“ trägt, war die Überraschung groß. Denn das 10,6 Zoll große Tablet, mit einem Seitenverhältnis von 16:9, einem Gehäuse aus Magnesiumlegierung und zwei Kameras, sowie USB 2.0 bzw. USB 3.0, ist nicht gerade das, was man schlecht nennt.

Bill Gates: iPad-Strategie sollte geändert werden

Zur Feier der Präsentation gab Bill Gates, Gründer von Microsoft, natürlich mehrere Interviews, in denen er unter anderem auch über und das iPad sprach. Er legte dem US-Unternehmen nahe, seine iPad-Strategie zu verändern, denn das Windows 8-Tablet vereine gleich zwei Welten, wohingegen das iPad nur eine vertritt.

„Du musst heutzutage keinen Kompromiss mehr eingehen,“ sagte Gates. „Stattdessen kannst du die Vorteile eines Tablets und die eines PCs in einem Gerät vereinen. Das sollte die grundsätzliche Debatte um den Tablet-Markt neu entfachen.“

Was er damit meinte, war, dass das iPad mit iOS nur einer der beiden Welten (Desktop- und Tablet-) darstelle. Das auf Windows 8 basierende Tablet dagegen könne Vorteile aus beiden ziehen und in sich vereinen. Mal sehen, ob Gates nur die Werbekeule schwingt, oder tatsächlich den Vorboten spielt.

via