Aufgrund der zahlreichen Patentklagen Apples und dem damit verbundenen Risiko geht derzeit bei fast allen Unternehmen der Hardware-Industrie die Angst um, auch eigene Produkte verlieren zu können. Digitimes zufolge sind die Windows-basierten Ultrabooks nun gezwungen mehr Arbeit in Entwicklung und Design-Konzeption zu stecken.

WERBUNG

MacBook Patente lassen Tech-Unternehmen zittern

Der Grund dafür liegt in dem Design- Apples, welches die der MacBooks schützen soll. Genau diese ist jedoch auch bei den für das zweite Quartal 2013 geplanten Ultrabooks aufzufinden. Dass der iPhone-Hersteller solche Patente schlussendlich auch durchsetzt, wissen wir bereits durch zahlreiche Klagen bezüglich des iPhones und iPads. -Vizepräsidentin Stacy Wolff ist sich jedoch sicher, dass auf jeden Fall eine anstreben wird, egal wie das Gerät aussieht.

„Apple glaubt ihnen würde die Farbe Silber gehören, aber dem ist nicht so. Auf keinen Fall will HP hier Apple kopieren. Im Leben gibt es eine Vielzahl von Ähnlichkeiten“

Bleibt abzuwarten, wie die jeweils zuständigen Richter entscheiden werden. Das nächste Jahr dürfte demnach jedoch ein sehr spannendes werden, ist man zufällig Fan von Patentklagen und Unternehmensstreitigkeiten.

via