Nachdem Apple vor wenigen Tagen aus der EPEAT (Electronic Product Environmental Assessment Tool) ausgestiegen ist, diesen Schritt jedoch mit dem gestrigen Tag wieder rückgängig gemacht hat, da es sich um ein „Versehen“ gehandelt haben soll, bekam das sofort das bestmögliche “. Doch gerade wegen der eigentlich strengen Auflagen wunderten sich viele, wie dies passieren konnte.

WERBUNG

MacBook Pro Retina: EPEAT-Zertifikat "Gold" in Gefahr

Barbara Kyle, Bloggerin bei Electronics TaceBack Coalition, erklärte nun wie dies passieren konnte:

„Es sollte jedem bewusst sein, dass das EPEAT-Rating zuerst von dem Hersteller selbst angegeben wird. Erst nach einer Prüfung durch die Kommission ergibt sich dann das schlussendliche Ranking. Die EPEAT konnte das MacBook Pro Retina jedoch bislang nicht testen. Ein Urteil steht daher noch aus.“

Ob Apple respektive das MacBook Pro Retina das Gold-Zertifikat daher behalten können wird, steht noch aus. Es ist allerdings als wahrscheinlich anzusehen, dass Apples neues Retina-MacBook wieder herabgestuft werden wird.

via