iPhone News Logo - to Home Page

Apple vs. HTC: Gegenklage mit gekauften HP-Patenten

Mit jedem neuen Tag kommen auch neue Patentklagen auf uns zu. Dieses Mal ist es das taiwanische Unternehmen HTC, welches mit Hilfe von gekauften Patenten Hewlett-Packards eine Gegenoffensive im Bundesstaat Florida startet. Diese hatte HTC bereits im Dezember letzten Jahres von HP gekauft, um sich künftig besser gegen Apple verteidigen zu können.

WERBUNG

Apple vs. HTC: Gegenklage mit gekauften HP-Patenten

Der eigentliche Rechtsstreit fing bereits 2010 an, betraf damals jedoch nur Motorola und Apple. Mit einer Klage gegen den iPhone-Hersteller geriet der Ball dann ins Rollen. Insgesamt zwölf Gegenklagen startete Apple, von denen jedoch sechs gegen HTC gerichtet waren. Der taiwanische Konzern war daraufhin gezwungen zu handeln.

Mit Hilfe der kürzlich erworbenen Patente verspricht man sich nun größere Chancen im Streit gegen Apple. In der Tat konnte HTC sich bis jetzt gut behaupte. Wie FOSSPatents berichtet, soll Apple gleich mehrere Patente verletzen, die HP im Jahre 2002 anmeldete und 2011 an HTC verkaufte.

Darunter seien ein Patent zur „Installation von Netzwerk-Diensten in einem eingebetteten Netzwerk-Server“ und eines, das sich auf „Verfahren und ein System zur zentralen Verwaltung eines Computer-Netzwerkes“ bezieht. Betroffen seien unter anderem sämtliche iDevices, Apples Remote Desktop und Profile Manager, sowie einige andere Produkte des US-Unternehmens.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets