iOS Sicherheit: Jede 5. App greift auf Adressbuch zu, jede 2. kann Ortsdaten abfragen

Nachgetragen: Mit iOS 6 möchte Apple große Schritte in Richtung von mehr Datenschutz und Sicherheit unternehmen. Wie eine neue Studie des Sicherheitsexperten BitDefender zeigt, kommt dieser Zug nicht unbedingt verfrüht: 18,6 % der 65.000 getesteten iPhone Apps - also fast jede 5. App! - sollen dem Bericht zufolge ohne gesonderte Zustimmung der Benutzer/innen auf die Adressbücher zugreifen.

iOS Sicherheit: Jede 5. App greift auf Adressbuch zu, jede 2. kann Ortsdaten abfragen

Noch etwas beunruhigender ist die Sachlage bei den Ortsdaten: Weiterlesen


iOS In-App Hack: Fix in iOS 6, auch in Mac OS X möglich

Über einige wenige Einstellungen ist es derzeit auf iPhone & Co. möglich, In-App-Käufe über einen russischen Server umzuleiten und dadurch die Inhalte gratis zu erhalten. Die Prozedur kommt jedoch mit dem bitteren Beigeschmack, eventuell Zahlungsinformationen an die Russen weiter zu geben. Nichtsdestotrotz wurde der "In-App Hack" bereits über 8 Millionen mal verwendet.

Wie TheNextWeb berichtet, ist aber nicht nur iOS von dieser Sicherheitslücke betroffen: Auch unter Mac OS X kann man den tatsächlichen Kauf durch Installation eines Zertifikats und geänderte DNS-Einstellungen umgehen.

iOS In-App Hack: Fix in iOS 6, auch in Mac OS X möglich

Apple's erste Reaktion ist die Öffnung von zwei bisher privaten APIs für Developer. Weiterlesen