iPhone FaceTime: AT&T will Geld sehen

Wer bislang FaceTime nutzen wollte, konnte dies ganz einfach und vor allem kostenlos tun. Der US-Mobilfunkanbieter will dies für die eigenen Kunden nun jedoch ändern. Anlass für die geplante Erhebung der Kosten sei eine stärkere des Netzes, durch die Tatsache, dass FaceTime nun auch über genutzt werden könne. Der US- Al Franken sieht dies allerdings gar nicht gern.

iPhone FaceTime: AT&T will Geld sehen

Der US-Senator ist der Meinung, dass jeder, der FaceTime nutzen wolle, dies auch kostenlos tun können muss. Als Begründung lieferte er ein Abkommen, welches vorschreibt, dass derartige Änderungen nur vorgenommen werden dürfen, sollte eine Funktion erheblichen Mehraufwand verursachen oder das auslasten. Laut Al Franken ist dies hier nicht der Fall.

AT&T bleibt somit vorerst weiterhin in der Kritik. Ein Statement des Anbieters steht bislang noch aus. Sollte es jedoch ganz schlimm kommen, steht „Sprint“ immer noch als Alternative zur Verfügung.

via