Wer derzeit seine -Geräte reparieren oder sogar modifizieren will, steht meist vor einer sehr schweren Aufgabe, denn der US-Konzern hat seine Produkte so gebaut, dass meist fachkundiges Personal zum Öffnen der Devices notwendig ist. Mit den nun geleakten Schrauben, die für das iPhone 5 genutzt werden sollen, dürfte die noch einmal um einiges schwieriger fallen.

WERBUNG

iPhone 5 bekommt neue Schrauben

Bislang war es zwar schwer Apple-Devices zu zerlegen, doch bei weitem nicht unmöglich. Kommen die oben gezeigten Schrauben allerdings tatsächlich zum Einsatz, dürften Drittanbieter von Apple-Ersatzteilen und auch Technik-Werkstätten die so oder so schon hohen Preise noch einmal erhöhen.

Eine Reparatur, die bei Apple um die 199 US-Dollar kostet, wird bei Drittanbietern derzeit für bis zu 500 US-Dollar angeboten. Grund dafür ist die enge Konstruktion der Apple-Geräte und auch das meist sehr schwere Austauschen von Teilen. Möchte man Zum Beispiel die Kamera des Pro Retina tauschen, muss die gesamte obere Hälfte des MacBooks ausgetauscht werden.

via